Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Amtsleitung Amt für Verkehrsmanagement

scheme image

Die Landeshauptstadt Düsseldorf wächst dynamisch und setzt dabei auf eine nachhaltige zukunftsverträgliche Entwicklung. Wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und Lebensqualität hängen in einer weiter wachsenden Stadt mit derzeit etwa 630.000 Einwohner*innen in hohem Maße von stadtverträglichen und leistungsstarken Verkehrssystemen ab.
Das Amt für Verkehrsmanagement ist mit zurzeit circa 330 Stellen und einem jährlichen Budget von rund 300 Millionen Euro eines der größten Ämter der Landeshauptstadt Düsseldorf. Es verknüpft die ingenieurtechnischen Aufgaben der Verkehrsplanung, des Straßen- und Wegebaus und der Verkehrstechnik mit administrativen und weiteren Aufgaben einer modernen ganzheitlichen Mobilitätsentwicklung. So werden zum Beispiel auch verkehrsrechtliche Anordnungen, Beitragsabrechnungen, Maßnahmen der Luftreinhaltung oder öffentliche Platzgestaltung im Amt konzipiert und umgesetzt.  
Primäre Aufgabe ist die strategische und operative Mobilitätsentwicklung in Zusammenarbeit mit den städtischen Töchtern Rheinbahn AG und Connected Mobility Düsseldorf GmbH. Dazu wird gegenwärtig der „Mobilitätsplan D“ als ganzheitliches Entwicklungskonzept erstellt. So wird das gesamtstädtische Ziel, bis zum Jahr 2035 klimaneutral zu werden, durch die aktive Förderung der Mobilitätswende verfolgt.
Für die konstruktive und in die Stadtgesellschaft und Politik vermittelnde Gestaltung dieser Aufgaben suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Leitung (m/w/d)
für das Amt für Verkehrsmanagement der Landeshauptstadt
Düsseldorf
BesGr B2 LBesO oder eine entsprechende Vergütung
 
 

Ihr Profil:

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit abgeschlossenem wissenschaftlichem Hochschulstudium mit technischer Ausrichtung. Fundierte Kenntnisse im Verkehrswesen, Erfahrungen in der Leitung von großen und komplexen Planungs- und Bauprojekten und der strategischen Ausrichtung einer Verkehrsverwaltung sowie mehrjährige Führungs- und Berufserfahrung in einem entsprechenden Aufgabengebiet werden vorausgesetzt.
 
Das Amt bedarf hinsichtlich der Fülle und Gleichzeitigkeit aller Handlungsfelder einer starken, strukturierenden und flexiblen Persönlichkeit.
 
Zur Bewältigung der verkehrlichen Herausforderungen der Zukunft und nachhaltiger Mobilitätsstrategien werden ein hohes Engagement, Innovationsfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Verhandlungsgeschick und Überzeugungsfähigkeit genauso erwartet, wie eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, die Fähigkeit ein Amt zielgerichtet zu führen und rund 330 qualifizierte Mitarbeiter*innen verschiedenster Fachrichtungen zu motivieren
 
Erfahrungen mit politischen Gremien und Kenntnisse kommunaler Verfahrens- und Entscheidungsstrukturen sind wünschenswert, Insbesondere in umfangreichen Beteiligungen und politischen Gremien sind Prioritäten zu verteidigen und ausgleichende Planungen und Maßnahmen durchzusetzen.
 
 

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis. Da es sich um eine über die höchste Entgeltgruppe des Tarifvertrages Öffentlicher Dienst (TVöD) hinausgehende Bewertung handelt, ist der Abschluss eines außertariflichen Arbeitsvertrages erforderlich. Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich.
 
Wir leben Vielfalt –
 
Wir bekennen uns ausdrücklich zu Vielfalt in unserem Arbeitsumfeld und freuen uns über die Bewerbungen aller Talente – unabhängig von Alter, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, ethnischer, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, sexueller Orientierung und Identität. Deshalb hat die Landeshauptstadt Düsseldorf die Charta der Vielfalt unterzeichnet: www.charta-der-vielfalt.de.
 
Wir freuen uns über Bewerbungen von Frauen und bevorzugen Frauen nach Maßgabe des LGG NRW in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sowie gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht.
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 
Als Ansprechpartner für inhaltliche Fragen steht Ihnen Herr Beigeordneter Kral - Dezernat für Mobilität, Telefon (0211) 89-25850 gerne zur Verfügung.
 

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 18. August 2022 über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 66/00/01/22/01.
 
Ansprechpartnerin:
Silke Bräuer,
Telefon (0211) 89-21225,
Moskauer Straße 27,
Zimmer 5.15.