Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Bachelor of Arts Soziale Arbeit/ Sozialpädagogik mit staatlicher Anerkennung oder vergleichbare Qualifikation für die Schulsozialarbeit

scheme image

EG S 11b TVöD
für das Jugendamt
 
In der Abteilung Jugendförderung sind jeweils an der Heinrich-Heine-Grundschule und dem Lessing-Gymnasium Schulsozialarbeiterstellen mit einer regelmäßigen Arbeitszeit von jeweils 19,5 Std. unbefristet zu besetzen.

 

Ihre Aufgaben u.a.:

  • Umsetzung einer aktiven Schulsozialarbeit auf Grundlage der Rahmenkonzeption

  • Hilfe und Unterstützung von Schüler*innen in Problem- beziehungsweise Konfliktsituationen unter Einbeziehung beteiligter Personen und in Zusammenarbeit mit Lehrkräften und Erziehungsberechtigten sowie unter Gewährleistung des Kinderschutzes nach § 8a Sozialgesetzbuch VIII

  • soziale Integration von Kindern und Jugendlichen im schulischen Kontext sowie Angebote zur Förderung der sozialen Kompetenz, des sozialen Lernens (Prävention, Intervention) und Ferienangebote

  • Planung, Durchführung, Koordination von pädagogischen Projekten sowie Gruppen- und Klassenangeboten und Elternarbeit

  • Überleitung und Begleitung in weiterführende Angebote der Jugendhilfe, insbesondere zum Bezirkssozialdienst und anderen Fachdiensten/ -bereichen.

Ihr Profil:

  • Berufserfahrung in der pädagogischen Arbeit mit benachteiligten Schüler*innensowie Praxiserfahrung in der Kooperation mit Schulen

  • Kommunikationsfähigkeit, gutes Durchsetzungs- und Reflexionsvermögen sowie Belastbarkeit

  • Erfahrung in der Gruppenarbeit, Einzelfallhilfe und Beratung und Kenntnisse über das Arbeitsfeld Schulsozialarbeit

  • Fähigkeit zur selbständigen, zielgerichteten Arbeit beziehungsweise zur kollegialen Zusammenarbeit mit Lehrkräften, anderen Fachdiensten und Institutionen

  • hohe Arbeitsbereitschaft, Eigeninitiative und hohes Maß an Flexibilität

  • Bereitschaft zu wechselnden Arbeitszeiten bis zu 5 Tagen in der Woche und auch in den späteren Nachmittags- /Abendstunden.

 
 

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
 
Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Als moderne Landeshauptstadt setzen wir auf qualifizierte Bewerber*innen, um gegenwärtig und in Zukunft einen ausgewogenen Anteil von Frauen und Männern in unserer Verwaltung sicherzustellen. Wir wollen weibliche und männliche Fachkräfte gleichermaßen ansprechen und ermutigen sich zu bewerben.
 
Die Stellen sind mit der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit zu besetzen.
 
Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 31.05.2022 über den Button „Jetzt bewerben“. 
Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 51/03/33/22/01.
 
Ansprechpartner:
Herr Völker,
Telefon (0211) 89-98271,

Moskauer Straße 27,
Zimmer 5.07.