Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Bachelor of Arts Soziale Arbeit oder Sozialpädagogik mit staatlicher Anerkennung oder vergleichbare Qualifikation im Sachgebiet 24 Stunden Kinderschutzdienst

scheme image

EG S 14 TVöD
für das Jugendamt
 
Das Jugendamt der Landeshauptstadt Düsseldorf ist mit über 2000 Beschäftigten das größte Amt der Stadtverwaltung und versteht sich als Dienstleister und Partner für die Bedürfnisse der Kinder, Jugendlichen und Familien. Fachleute der Jugendhilfe arbeiten an über 160 Standorten im ganzen Stadtgebiet. Sie informieren, beraten und unterstützen Familien, Kinder, Jugendliche und Alleinstehende in vielen Fragen des täglichen Alltags und vermitteln notwendige Hilfen.
 
Als neu gegründeter Kinderschutzdienst in Düsseldorf möchten wir zu jeder Zeit erreichbar sein und somit Kindern, Jugendlichen und ihren Familien Sicherheit und Schutz bieten. Uns ist es wichtig unsere positive Grundeinstellung in unserer Arbeit zu verdeutlichen und von den Bürgern*innen der Stadt Düsseldorf als Unterstützung wahrgenommen zu werden.
Wir sind ein neues, engagiertes Team und freuen uns über Verstärkung mit neuen Mitarbeiter*innen, um die Erreichbarkeit und den Einsatz im Rahmen von Gefährdungsüberprüfung gem. § 8a SGB VIII im Tandem für 24 Stunden an 7 Tagen in der Woche in einem geregelten Schichtdienst anbieten zu können.

Ihre Aufgaben:

  • Gefährdungsüberprüfung gem. § 8a SGB VIII im Tandem

  • Erstellen und Dokumentation von Schutzkonzepten bei Gefährdungseinschätzung

  • telefonische Beratung von Anrufer*innen des Nottelefons des Jugendamtes

  • Organisation, Einleitung und Dokumentation von Ersthilfen

  • Beteiligung bei Familiengerichtsverfahren.

Ihr Profil:

  • hohe psychische Belastbarkeit, Einfühlungsvermögen und Initiative sowie hohe persönliche und soziale Kompetenz und ausgeprägtes Konfliktlösungsverhalten

  • Erfahrung im Bereich Kinderschutz sowie Kenntnisse in den Bereichen des SGB, der Jugendhilfe und der Gesundheitshilfe sind wünschenswert

  • Bereitschaft zum Schichtdienst

  • Beratungskompetenz, Flexibilität sowie Team- und Kooperationsfähigkeit

  • Offenheit und Mitwirkung bei der Optimierung von Arbeitsprozessen

  • uneingeschränkte Fahrerlaubnis der Klasse 3 oder EU-Norm B ist erforderlich.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Für die Dauer der Aufgabenwahrnehmung wird eine Zulage in Höhe des Unterschiedsbetrages zwischen EG S 14 und EG S 15 TVöD gewährt.
 
Wir leben Vielfalt –
Wir bekennen uns ausdrücklich zu Vielfalt in unserem Arbeitsumfeld und freuen uns über die Bewerbungen aller Talente – unabhängig von Alter, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, ethnischer, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, sexueller Orientierung und Identität. Deshalb hat die Landeshauptstadt Düsseldorf die Charta der Vielfalt unterzeichnet: www.charta-der-vielfalt.de.
 
Wir freuen uns über Bewerbungen von Frauen und bevorzugen Frauen nach Maßgabe des LGG NRW in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sowie gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 
Im Rahmen dieser Dauerausschreibung nehmen wir laufend Bewerbungen entgegen und führen je nach Bewerbungseingang Auswahlverfahren durch.

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online über den Button „Jetzt bewerben“.
 
Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 51/07/09/22/01.
 
Ansprechpartnerin:
Anja Grebe,
Telefon (0211) 89-95846,
Moskauer Straße 27, Zimmer 5.12.