Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Bachelor of Arts Soziale Arbeit/Sozialpädagogik mit staatlicher Anerkennung oder vergleichbare Qualifikation im Sachgebiet Eingliederungshilfe nach § 35a SGB VIII

  • Düsseldorf
scheme image

EG S 14 TVöD
Besetzbar ab sofort für die Abteilung Soziale Dienste im Jugendamt
 
Das Jugendamt der Landeshauptstadt Düsseldorf ist mit über 2000 Beschäftigten das größte Amt der Stadtverwaltung und versteht sich als Dienstleister und Partner für die Bedürfnisse der Kinder, Jugendlichen und Familien. Fachleute der Jugendhilfe arbeiten an über 160 Standorten im ganzen Stadtgebiet. Sie informieren, beraten und unterstützen Familien, Kinder, Jugendliche und Alleinstehende in vielen Fragen des täglichen Alltags und vermitteln notwendige Hilfen.

Ihre Aufgaben:

  • Bereitschaftsdienst (Krisenintervention, Information, Erstberatung)
  • Fallführung im Hilfeplanverfahren bei Hilfen nach § 35 a SGB VIII (analysierende, diagnostische, koordinierende und entscheidende Funktionen)
  • Fachberatung zur Einschätzung der Bedarfslage von Hilfen nach § 35 a SGB VIII
  • Prüfung, Einschätzung und weitere Bearbeitung von Kinderschutzmeldungen
  • Anwendung der aktuellen Rechtslage aus den Gebieten der Eingliederungs- und Behindertenhilfe gem. SGB VIII, SGB IX und SGB XII in der Beratung und Fallarbeit.

Ihr Profil:

  • sehr gute Kenntnisse in den Rechtsgebieten der Eingliederungs – und Behindertenhilfe (SGB VIII, SGB IX und SGB XII) sowie der Leistungskataloge aller Rehabilitationsträger und der Schulen
  • vernetztes Denken sowie Erkennen und Umgehen mit strukturellen Ursachen von Problemen
  • Beratungskompetenz, Flexibilität, Team- und Kooperationsfähigkeit, hohe persönliche und soziale Kompetenz sowie ein ausgeprägtes Konfliktlösungsverhalten
  • hohe psychische Belastbarkeit, Einfühlungsvermögen und Initiative
  • PC-Grundkenntnisse (MS Office, Lotus Notes et cetera) beziehungsweise die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen
  • uneingeschränkte Fahrerlaubnis der Klasse 3 oder EU-Norm B ist erwünscht.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Wir leben Vielfalt –
Wir bekennen uns ausdrücklich zu Vielfalt in unserem Arbeitsumfeld und freuen uns über die Bewerbungen aller Talente – unabhängig von Alter, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, ethnischer, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, sexueller Orientierung und Identität. Deshalb hat die Landeshauptstadt Düsseldorf die Charta der Vielfalt unterzeichnet: www.charta-der-vielfalt.de.
Wir freuen uns über Bewerbungen von Frauen und bevorzugen Frauen nach Maßgabe des LGG NRW in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sowie gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 
Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) in der Entgeltgruppe S 14.
Der Einsatz in dem Sachgebiet erfolgt zunächst befristet bis zum 31.08.2023. Weiterentwicklungsmöglichkeiten sind bei persönlicher und fachlicher Eignung nicht ausgeschlossen.

Bewerbungsfrist und Kontakt

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 14.07.2022 über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 51/05/21/22/01.
 
Ansprechpartner/in:
Anja Grebe,
Telefon (0211) 89-95846,
Moskauer Straße 27, Zimmer 5.12.