Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Bachelor of Arts Soziale Arbeit/Sozialpädagogik mit staatlicher Anerkennung beziehungsweise staatlich anerkannte*r Diplom-Sozialarbeiter*in/Sozialpädagog*in für die aufsuchende Arbeit in der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung Velberter Straße

scheme image

Entgeltgruppe S 11b TVöD
für das Amt für Soziales und Jugend
 
Der Einsatz erfolgt im Bereich der aufsuchenden Jugendarbeit in Düsseldorf Oberbilk, der Arbeits­platz ist angebunden an die Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung Velberter Straße. Im Stadtteil wohnen viele Familien mit Migrationshintergrund, teils mit erheblichen sozialen Belastungen und sich daraus resultieren­den Problemen. Daher sollen mit der aufsuchenden Jugendarbeit vor allem Jugendliche angespro­chen werden, die ausgegrenzt oder von Ausgrenzung bedroht sind, die von herkömmlichen Angeboten nicht (mehr) erreicht werden und die im Stadtteil präsent sind. Mit dem Ziel, die Ausgrenzung und Stigmatisierung der Jugendlichen zu verhindern oder zu verringern, sollen durch den mobilen Einsatz lebensfeldnahe sozialpädagogische Hilfen angeboten werden, die die soziale Integration fördern.

Ihre Aufgaben u.a.:

  • Planung und Durchführung offener Freizeitangebote, Projekt- und Gruppenangebote, Ferien­maßnahmen sowie Veranstaltungen, innerhalb und außerhalb der Einrichtung

  • einzelfallbezogene Angebote, Beratung und Vermittlung an andere Fachdienste

  • gruppenbezogene Angebote für und mit Cliquen

  • gemeinwesenbezogene Angebote im Rahmen des Gesamtkonzeptes der sozialen Einrichtungen im Gemeinwesen

  • Angebote und Maßnahmen zur Förderung des interkulturellen Zusammenlebens

  • Konzeptentwicklung zum Schwerpunkt aufsuchende Arbeit.

Ihr Profil:

  • Erfahrungen in der Kinder- und Jugendarbeit

  • Kommunikations- und Konfliktfähigkeit, Flexibilität und Initiative

  • die Fähigkeit zur Zusammenarbeit im Team und mit anderen Organisationen

  • Erfahrungen in der geschlechtsspezifischen Pädagogik und interkulturelle Kompetenz

  • die Bereitschaft und Befähigung, sich für inhaltliche Schwerpunkte zu engagieren, diese konzeptionell umzusetzen bzw. eigene Ideen in die bereits bestehende Konzeption einzubringen

  • die Bereitschaft zu wechselnden Arbeitszeiten, insbesondere in den Abendstunden und an Wochen­enden   

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
 
Wir leben Vielfalt –
Wir bekennen uns ausdrücklich zu Vielfalt in unserem Arbeitsumfeld und freuen uns über die Bewerbungen aller Talente – unabhängig von Alter, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, ethnischer, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, sexueller Orientierung und Identität. Deshalb hat die Landeshauptstadt Düsseldorf die Charta der Vielfalt unterzeichnet: www.charta-der-vielfalt.de.
Wir freuen uns über Bewerbungen von Frauen und bevorzugen Frauen nach Maßgabe des LGG NRW in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sowie gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 18.04.2024 über den Button „Stell dich vor!“.

Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 51/03/07/24/01

 
Ansprechpartner:
Herr Völker,
Telefon 0211 89-98271,
Moskauer Straße 25, Zimmer 3.41.