Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Bachelor of Arts Soziale Arbeit/Sozialpädagogik mit staatlicher Anerkennung beziehungsweise staatlich anerkannte*r Diplom-Sozialarbeiter*in/Diplom-Sozialpädagog*in als stellvertretende Gruppenleitung der Diagnostik und Übergangsgruppe

scheme image

EG S 12 TVöD 
für das Amt für Soziales und Jugend

Das Jugendamt der Landeshauptstadt Düsseldorf ist mit über 2000 Beschäftigten das größte Amt der Stadtverwaltung und versteht sich als Dienstleister und Partner für die Bedürfnisse der Kinder, Jugendlichen und Familien. Fachleute der Jugendhilfe arbeiten an über 160 Standorten im ganzen Stadtgebiet. Sie informieren, beraten und unterstützen Familien, Kinder, Jugendliche und Alleinstehende in vielen Fragen des täglichen Alltags und vermitteln notwendige Hilfen.

In dieser Diagnostik und Übergangsgruppe werden Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren im Rahmen der Inobhutnahme aufgenommen, die aufgrund unterschiedlichster Probleme vorübergehend nicht mehr in ihren Familien leben können.

Ihre Aufgaben:

  • Abwesenheitsvertretung der Gruppenleitung

  • Versorgung der Jugendlichen bei Krisenintervention

  • Organisation und Gestaltung des gesamten Lebensalltags der Kinder
  • Mitwirkung bei der Hilfeplanung; Eltern- und Familienarbeit

  • Anleitung von Mitarbeitenden sowie Praktikant*innen

  • Wechseldienst mit erhöhter Nachtbereitschaft, auch an Sonn- und Feiertagen

Ihr Profil:

  • Fähigkeit Mitarbeitende zu führen

  • Erfahrung in der Heimerziehung

  • Belastbarkeit und Engagement

  • Selbstbewusstsein und Verantwortungsbereitschaft

  • Kontaktfreude und Kooperation sowie Teamfähigkeit

Es wird eine Heim- und Schichtzulage gezahlt.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Wir leben Vielfalt –

Wir bekennen uns ausdrücklich zu Vielfalt in unserem Arbeitsumfeld und freuen uns über die Bewerbungen aller Talente – unabhängig von Alter, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, ethnischer, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, sexueller Orientierung und Identität. Deshalb hat die Landeshauptstadt Düsseldorf die Charta der Vielfalt unterzeichnet: www.charta-der-vielfalt.de.

Wir freuen uns über Bewerbungen von Frauen und bevorzugen Frauen nach Maßgabe des LGG NRW in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sowie gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht.

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 01. August 2024 über den Button „Stell dich vor!“.

Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 51/04/19/24/01.

 
Ansprechpartnerin:
Annette Singendonk,
Telefon 0211 89-21501,
Moskauer Straße 25, Zimmer 3.39.