Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Bachelor of Engineering der Fachrichtung Elektrotechnik oder vergleichbares Studium mit Schwerpunkt Lichttechnik / Lichtanwendung als Sachbearbeitung öffentliche Beleuchtung

  • Düsseldorf
scheme image

EG 10 und EG 11 TVöD
für das Amt für Verkehrsmanagement, Abteilung Verkehrstechnik
 
Das Amt für Verkehrsmanagement ist mit etwa 330 Stellen eines der größten Ämter der Landeshauptstadt Düsseldorf und ist mit dem Sachgebiet “Öffentliche Beleuchtung“ in der Abteilung „Verkehrstechnik“ unter anderem verantwortlich für die Anlagen der Öffentlichen Beleuchtung (verkehrssichernde und gestaltende Beleuchtung) im Stadtgebiet.
 

Ihre Aufgaben unter anderem:

  • Koordinierung von Planung zur Erneuerung von Beleuchtungsanlagen und Überwachung deren Umsetzung, inklusive Haushaltsverantwortung

  • Überwachung und Abrechnung der Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten an der Öffentlichen Beleuchtung

  • Mitwirkung bei der Erarbeitung zukunftsfähiger Konzepte „Öffentliche Beleuchtung“ unter technischen und verkehrlich relevanten Aspekten

  • Abstimmung mit anderen Fachabteilungen, fachliche Vertretung in politischen Gremien und Bearbeitung von Bürgeranfragen

  • Überprüfung des Datenbestands.

Ihr Profil:

  • Bachelor of Engineering Fachrichtung Elektrotechnik, Versorgungstechnik, Bauingenieurwesen oder vergleichbares Studium mit Schwerpunkt Lichttechnik / Lichtanwendung 

  • Kenntnisse und Berufserfahrung im Bau und Betrieb von Anlagen der öffentlichen Beleuchtung sowie im Vergaberecht und Fachkenntnisse in der DIN EN 13201, DIN 67523 sowie DIN VDE 0105100, DVGW

  • analytisches Denkvermögen, Organisationsgeschick und Durchsetzungsvermögen

  • Verhandlungsgeschick verbunden mit sicherem und verbindlichen Auftreten sowie Kreativität, Innovationsfähigkeit, Zuverlässigkeit und Belastbarkeit

  • Bereitschaft zur Arbeit außerhalb der Regelarbeitszeiten (Beschwerdeprüfung, Bürger- und Gremienveranstaltungen und ähnliches)

  • Fundierte IT-Kenntnisse in Standardbürosoftware, AVA, GIS/ MapInfo, uneingeschränkte Fahrerlaubnis der Klasse B.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
 
Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt.
Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 
Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 29. August 2022 über den Button „Jetzt bewerben“.
Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 66/06/15/22/01.

Ansprechpartnerin:
Anja Grebe,
Telefon (0211) 89-95846,
Moskauer Straße 27, Zimmer 5.12.