Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Bauleiter*innen

scheme image

EG 11 TVöD
für den Stadtentwässerungsbetrieb, Abteilung Kanal
 
Der Stadtentwässerungsbetrieb ist mit seinen rund 500 Mitarbeitenden für die Betriebsfähigkeit der circa 1.550 Kilometer langen öffentlichen Kanalisation, den zwei Großklärwerken und 150 Sonderbauwerken verantwortlich. Die Abteilung „Kanal" ist hierbei mit einem Team von 20 Personen für die Planung, den Bau und die Reparatur der gesamten Kanalisation verantwortlich. Zur Erhaltung und Verbesserung der Funktionsfähigkeit wird diese permanent erweitert, verändert und unterhalten. Es sind zwei Stellen zu besetzen.
 

Ihre Aufgaben unter anderem:

  • örtliche Bauüberwachung und Bauoberleitung bei der baulichen Realisierung von abwassertechnischen Anlagen mit dem Schwerpunkt Kanalbaumaßnahmen im öffentlichen Straßenraum in allen Größenordnungen

  • Erstellung und Prüfung von Kostenschätzungen und Kostenberechnungen, inklusive zugehöriger Massenermittlungen

  • Prüfung der Planungsunterlagen in Bezug auf Baureife, Ausführbarkeit, Bauphasen und notwendiger Verkehrslenkungsmaßnahmen

  • Erstellung und Prüfung der Vergabeunterlagen, insbesondere des Leistungsverzeichnisses, der Leistungsbeschreibung und Zusammenstellen aller erforderlicher technischer Vertragsbedingungen

  • Koordination der Baumaßnahme mit anderen Betroffenen, beispielsweise Verkehrsbehörde, Feuerwehr, Abfallentsorgung, Umweltamt und anderen Aufsichtsbehörden

  • Übernahme der Bauherrenfunktion im Sinne der Baustellenverordnung während der Bauausführung.

Ihr Profil:

  • Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des bautechnischen Dienstes oder Bachelor of Engineering Fachrichtung Bauingenieurwesen oder vergleichbare Qualifikationen

  • Berufserfahrung in der Bauleitung von abwassertechnischen Anlagen wären von Vorteil

  • gute Kenntnisse des Vergaberechts, insbesondere der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen

  • gute Kenntnisse der einschlägigen technischen Regelwerke, der gängigen Microsoft Office Produkte und einer Ausschreibungs-, Vergabe- und Abrechnungssoftware (AVA)

  • gutes Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen sowie eine ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit

  • Besitz der uneingeschränkten Fahrerlaubnis der Klasse 3/ EU-Norm B.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellungen erfolgen unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich.
 
Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt.
Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 
 
Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 30. Juni 2022 über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 67/22/02/22/01.
 
Ansprechpartnerin:
Annette Buse,
Telefon (0211) 89-21134,
Moskauer Straße 27,
Zimmer 5.09.