Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Bibliothekar*in im Bereich Lektorat

scheme image

EG 11 TVöD
Besetzbar ab sofort für die Abteilung Bestandsaufbau, Sacherschließung und Fachinformation in den Stadtbüchereien
 
Die Stadtbüchereien Düsseldorf werden von mehr als 1,2 Millionen Besucher*innen jährlich besucht. Die neue Zentralbibliothek im KAP1 und 14 Stadtteilbüchereien stellen der Düsseldorfer Bevölkerung mit 700.000 Medien ein aktuelles, multimediales Medienangebot zur Nutzung zur Verfügung. Sie bieten ein umfangreiches Angebot und optimales Umfeld für Inspiration, Lernen, Wissenstausch, Kommunikation und Entspannung.
 
Die Gestaltung der Arbeitszeit orientiert sich an den Öffnungs- und Veranstaltungszeiten der Bibliothek. Der Dienstplan sieht grundsätzlich zwei Spätdienste und einen 14-tägigen Samstagsdienst vor.
 

Ihre Aufgaben u. a.:

  • Ausbau der digitalen Angebote der Stadtbüchereien mit eigenverantwortlicher Auswahl der Angebote sowie Vertragsverhandlungen mit internationalen Anbieter*innen digitaler Angebote, unter anderem in puncto Lizenzbedingungen und Mitarbeit in interkommunalen Arbeitsgemeinschaften für digitale Inhalte

  • Betreuung und Pflege der digitalen Angebote, beispielsweise durch Aufbereitung von Nutzungsstatistiken

  • regelmäßiger Austausch mit Anbieter*innen der lizenzierten Angebote

  • Medienbestandsaufbau und Erschließung des Medienangebotes für mehrere Sachgruppen

  • Fachauskunft für die Kund*innen der Stadtbüchereien und Führungen sowie Mitarbeit an Projekten.

 
 

Ihr Profil:

  • Bachelor of Arts in der Fachrichtung Bibliothek und digitale Kommunikation oder vergleichbare Qualifikation

  • fundierte Kenntnisse des digitalen Marktes

  • ausgeprägtes Verhandlungsgeschick

  • angemessenes und sicheres Auftreten im Umgang mit Vertragspartner*innen und den Leser*innen der Bibliothek

  • Belastbarkeit, Flexibilität, Einsatzbereitschaft und Initiative sowie selbständiges und verantwortungsvolles Arbeiten

  • sehr gute IT-Kenntnisse, beispielsweise Microsoft-Office und aDis, beziehungsweise die Bereitschaft, sich entsprechende Kenntnisse kurzfristig anzueignen sowie Datenbankkenntnisse sind wünschenswert.

 

 

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
 
Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Als moderne Landeshauptstadt setzen wir auf qualifizierte Bewerber*innen, um gegenwärtig und in Zukunft einen ausgewogenen Anteil von Frauen und Männern in unserer Verwaltung sicherzustellen. Wir wollen weibliche und männliche Fachkräfte gleichermaßen ansprechen und ermutigen sich zu bewerben.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 27.05.2022 über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 41/202/02/01/22/01.
 
Ansprechpartnerin:
Katharina Brütt,
Telefon (0211) 89-21483,

Moskauer Straße 27,
Zimmer 5.06.