Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Dozent*in für das Studieninstitut für kommunale Verwaltung

scheme image

BesGr A 13 LBesO (Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt) oder EG 12 TVöD
für das die Personalakademie im Hauptamt – Amt für Personal, Organisation und IT
 
Das Studieninstitut für kommunale Verwaltung Düsseldorf in der Personalakademie ist eine Einrichtung der Landeshauptstadt Düsseldorf, die unter anderem die Ausbildung und Prüfung von Nachwuchskräften der Kommunalverwaltung durchführt. Die Zuständigkeit erstreckt sich über die Landeshauptstadt Düsseldorf hinaus auf benachbarte Kreise, Städte und Gemeinden. Zur Unterstützung dieser verantwortungsvollen Aufgabe als Teil der Personalgewinnung soll das bestehende Team der hauptamtlichen Lehrkräfte verstärkt werden.

Ihre Aufgaben:

  • Lehrtätigkeit im Schwerpunkt Recht für den öffentlichen Dienst (zum Beispiel Staatsrecht, Allgemeines Verwaltungsrecht, Sozialrecht, Beamtenrecht et cetera, gegebenenfalls auch Bürgerliches Recht und Arbeitsrecht) oder dem Schwerpunkt Wirtschaft und öffentliche Finanzwirtschaft (zum Beispiel Kommunales Finanzmanagement, Kosten- und Leistungsrechnung, kommunales Abgabenrecht oder öffentliche Betriebswirtschaftslehre)

  • Umsetzung und Begleitung der Einführung von Hausarbeiten als Prüfungsbaustein des modularen Verwaltungslehrgangs II

  • Lehrgangsleitung und -betreuung, Fachkoordination im eigenen Schwerpunktbereich sowie Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung des Unterrichts

  • Förderung und Gestaltung einer aktiven und motivierenden Lernatmosphäre

  • Mitwirkung in Prüfungsverfahren

  • Einführung und Weiterentwicklung digitaler Lernformen am Studieninstitut.

Ihr Profil:

  • Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes, Verwaltungsfachwirt*in, Jurist*in mit 1. Staatsexamen oder Volljurist*in, Bachelor of Arts mit einem juristischen oder wirtschaftlichen Schwerpunkt oder vergleichbare Qualifikation

  • gute Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der zu lehrenden Rechtsgebiete

  • Lehr- und Korrekturerfahrung vorzugsweise in der Verwaltungsausbildung

  • fundierte Kenntnisse und Kompetenzen im Bereich neuer Lerntechnologien wären von Vorteil

  • hohe soziale und interkulturelle Kompetenz

  • Bereitschaft, sich in neue beziehungsweise weitere Unterrichtsthemen einzuarbeiten und weitere Lehrangebote zu entwickeln.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet. Der Einsatz auf der Stelle ist zunächst befristet für die Dauer der Mutterschutzfristen der derzeitigen Stelleninhaberin. Sofern im Anschluss daran Elternzeit in Anspruch genommen wird, ist der Einsatz unbefristet. Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich.
 
Wir leben Vielfalt –
Wir bekennen uns ausdrücklich zu Vielfalt in unserem Arbeitsumfeld und freuen uns über die Bewerbungen aller Talente – unabhängig von Alter, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, ethnischer, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, sexueller Orientierung und Identität. Deshalb hat die Landeshauptstadt Düsseldorf die Charta der Vielfalt unterzeichnet: www.charta-der-vielfalt.de.
Wir freuen uns über Bewerbungen von Frauen und bevorzugen Frauen nach Maßgabe des LGG NRW in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sowie gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 25.04.2024 über den Button „Stell dich vor.
 
Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 10/03/01/24/01
 
Ansprechpartnerin:
Katharina Brütt,
Telefon 0211 89-21483,
Moskauer Straße 25, Zimmer 3.28.