Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Elektroniker*in

scheme image

EG 8 TVöD
für den Stadtentwässerungsbetrieb,
Klärwerk Düsseldorf-Nord (Meerbusch-Ilverich)
 
Der Stadtentwässerungsbetrieb der Landeshauptstadt Düsseldorf organisiert und betreibt mit knapp 500 Beschäftigten Transport, Reinigung und Entsorgung von Abwasser der Landeshauptstadt Düsseldorf. Das Klärwerk Düsseldorf-Nord ist eines von zwei Großklärwerken der Landeshauptstadt Düsseldorf und besitzt eine Ausbaugröße von 600.000 Einwohnerwerten. Die jährlich gereinigte Abwassermenge beträgt etwa 34 Millionen Kubikmeter.

Ihre Aufgaben:

  • Installation, Bedienung, Wartung und Instandhaltung von elektrotechnischen Anlagen aus den Bereichen Installationstechnik, Mess- und Regeltechnik, Automatisierungstechnik sowie Mittelspannungsanlagen bis 10 kV

  • Störungssuche, Reparatur und Dokumentation der vorgenannten Anlagen

  • Inbetriebnahme und Übergabe von elektrischen Anlagen sowie Einweisung des Bedienpersonals

  • selbstständige und eigenverantwortliche Änderungen und Erweiterungen an den vorgenannten Anlagen

  • Austausch der Soft- und Hardware von Automatisierungen sowie Analyse der Störungen

  • Teilnahme an Schicht- und Rufbereitschaftsdiensten.

Ihr Profil:

  • Elektroniker*in für Betriebstechnik, Automatisierungstechnik, Anlagentechnik oder Prozessleitelektronik,

  • praktische Berufserfahrung auf dem Gebiet der Abwassertechnik wünschenswert

  • Bereitschaft zur Teilnahme an Schicht- und Rufbereitschaftsdiensten sowie Bereitschaft zum Arbeiten auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten (zum Beispiel an Wochenenden)

  • Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten

  • Teamfähigkeit und hohe Flexibilität sowie hohe körperliche Belastbarkeit und Fitness

  • Besitz der uneingeschränkten Fahrerlaubnis der Klasse 3 / EU-Norm B wünschenswert.

 
Ihre Perspektive im Stadtentwässerungsbetrieb der Landeshauptstadt Düsseldorf:
Wir bieten Ihnen einen krisensicheren Arbeitsplatz mit anspruchsvollen Aufgaben in einem attraktiven Arbeitsumfeld. Als Teil unseres Teams leisten Sie mit Ihrer
Arbeit einen wichtigen Beitrag zur öffentlichen Daseinsvorsorge der Bürger*innen der Landeshauptstadt Düsseldorf. Es erwartet Sie:

  • ein dynamisches Team, das Wert auf eine konstruktive Zusammenarbeit in vertrauensvoller Atmosphäre legt

  • eigenständiges und zukunftsorientiertes Arbeiten unter Berücksichtigung umwelttechnischer Aspekte

  • gute Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten

  • eine zusätzliche Betriebsrente zur Altersvorsorge

  • weitere finanzielle Leistungen (beispielsweise eine Jahressonderzahlung, gegebenenfalls Leistungsentgelt sowie ein Zuschuss zu vermögenswirksamen Leistungen).

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
 
Wir leben Vielfalt –
Wir bekennen uns ausdrücklich zu Vielfalt in unserem Arbeitsumfeld und freuen uns über die Bewerbungen aller Talente – unabhängig von Alter, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, ethnischer, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, sexueller Orientierung und Identität. Deshalb hat die Landeshauptstadt Düsseldorf die Charta der Vielfalt unterzeichnet: www.charta-der-vielfalt.de.
Wir freuen uns über Bewerbungen von Frauen und bevorzugen Frauen nach Maßgabe des LGG NRW in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sowie gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 16. Februar 2023  über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 67/08/04/23701.
 
Ansprechpartner/in:
Annette Buse,
Telefon (0211) 89-21134,
Moskauer Straße 27, Zimmer 5.09.