Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Erzieher*in mit staatlicher Anerkennung für eine Inobhutnahmegruppee

scheme image

EG S 8b TVöD
für das Jugendamt, Kinderhilfezentrum
 
In den Inobhutnahmegruppen/Schutzgruppen des Kinderhilfezentrums sind diverse Stellen in Voll- und Teilzeit unbefristet zu besetzen.
 
Kinder und Jugendliche, die aufgrund unterschiedlichster Probleme vorübergehend nicht mehr in ihren Familien leben können, werden in den verschiedenen Gruppenformen des Kinderhilfezentrums im Rahmen der Inobhutnahme aufgenommen und betreut. Ein Bestandteil der Arbeit ist zudem die (Erst-) Aufnahme und Betreuung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen. Die Gruppen unterscheiden sich bezüglich des Aufnahmealters der Kinder (0-6 Jahren und 7-14 Jahren) und der Jugendlichen (geschlechtergetrennt ab 14 Jahren bis zur Vollendung des 17. Lebensjahres).
 

Ihre Aufgaben u.a.:

  • Inobhutnahme und Versorgung der Kinder und Jugendlichen bei Notaufnahmen und Kriseninterventionen
  • Organisation und Gestaltung des gesamten Lebensalltags der Kinder und Jugendlichen
  • offene Kommunikation mit den Teammitgliedern und der Leitung
  • Zusammenarbeit mit den beteiligten Stellen unter anderem Jugendhilfe und Schule
  • allgemeine Verwaltungsaufgaben sowie Teamarbeit
  • Schichtdienst, auch an Sonn- und Feiertagen.
     

Ihr Profil:

  • Erfahrung in der Heimerziehung
  • Erfahrung in der Arbeit mit herausfordernden Kindern und Jugendlichen
  • Belastbarkeit und Engagement
  • Selbstbewusstsein und Verantwortungsbereitschaft
  • Teamfähigkeit
  • Kontaktfreude und hohe Kooperationsbereitschaft sowie Flexibilität.
     

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
 
Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Als moderne Landeshauptstadt setzen wir auf qualifizierte Bewerber*innen, um gegenwärtig und in Zukunft einen ausgewogenen Anteil von Frauen und Männern in unserer Verwaltung sicherzustellen. Wir wollen weibliche und männliche Fachkräfte gleichermaßen ansprechen und ermutigen sich zu bewerben.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 
Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 
Im Rahmen dieser Dauerausschreibung nehmen wir laufend Bewerbungen entgegen und führen je nach Bewerbungseingang Auswahlverfahren durch.
 

Bitte bewerben Sie sich online über den Button „Jetzt bewerben“.
Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 51/04/10/21/01.

 
Ansprechpartnerin:
Vera Arsov,
Telefon (0211) 89-21478,
Moskauer Straße 27,
Zimmer 5.14.