Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Fachkraft für Abwassertechnik

scheme image

EG 8 TVöD
für den Stadtentwässerungsbetrieb, Abteilung Klärwerksbetrieb, Klärwerk Düsseldorf-Nord
 
Über 500 Beschäftigte des Stadtentwässerungsbetriebes Düsseldorf (SEBD) sorgen unter anderem für die Abwasserbeseitigung und –reinigung der im Düsseldorfer Stadtgebiet anfallenden Abwässer. Insbesondere für die ordnungsgemäße Abwassereinigung unterhält der Stadtentwässerungsbetrieb Düsseldorf zwei Großklärwerke der Größenklasse 5, welche laufend an die wechselnden umwelttechnischen Anforderungen angepasst werden müssen. Der Einsatz erfolgt auf dem Klärwerk Düsseldorf-Nord.

Ihre Aufgaben u.a.:

  • Steuerung und Überwachung der mechanischen und biologischen Reinigungsprozesse und der Schlammbehandlung über das Prozessleitsystem sowie über Vor-Ort-Bedienungen
  • Bedienung von maschinellen Einrichtungen und Durchführung von Analysen im Rahmen der Betriebsanalytik und der Online-Messtechnik
  • Arbeiten im Betriebslabor und Führung der Protokolle gemäß SüwV-kom
  • Vorbereitung und Durchführung von außergewöhnlichen Betriebszuständen (beispielsweise bei Außerbetriebnahmen für Umbauten oder Instandhaltungen)
  • Vor-Ort Kontrollen, Wartung und Reinigung sowie Hilfestellung bei der Instandsetzung von sämtlichen auf dem Klärwerk im Bereich der Abwasserreinigung/ Schlammbehandlung zum Einsatz kommenden maschinentechnischen Einrichtungen und der Onlinemesstechnik
  • Teilnahme an Schicht- und Rufbereitschaftsdiensten.

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Berufsausbildung zur Fachkraft für Abwassertechnik
  • Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten, hohe Flexibilität, Teamfähigkeit sowie hohe körperliche Belastbarkeit und Fitness
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Schicht- und Rufbereitschaftsdiensten sowie die Bereitschaft zum Arbeiten zu ungünstigen Zeiten (beispielsweise am Wochenende)
  • EDV-Kenntnisse (Prozessleitsysteme et cetera) sind von Vorteil
  • Besitz der uneingeschränkten Fahrerlaubnis der Klasse 3/ EU-Norm B
  • Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis für Flurförderfahrzeuge sowie der EU-Norm C sind von Vorteil.
 
Ihre Perspektive im Stadtentwässerungsbetrieb der Landeshauptstadt
Düsseldorf:
 
Wir bieten Ihnen einen krisensicheren Arbeitsplatz mit anspruchsvollen Aufgaben in
einem attraktiven Arbeitsumfeld. Als Teil unseres Teams leisten Sie mit Ihrer
Arbeit einen wichtigen Beitrag zur öffentlichen Daseinsvorsorge der Bürger*innen der
Landeshauptstadt Düsseldorf. Es erwartet Sie:
 
  • ein dynamisches Team, das Wert auf eine konstruktive Zusammenarbeit in vertrauensvoller Atmosphäre legt
  • eigenständiges und zukunftsorientiertes Arbeiten unter Berücksichtigung umwelttechnischer Aspekte
  • gute Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten
  • eine zusätzliche Betriebsrente zur Altersversorgung
  • weitere finanzielle Leistungen (beispielsweise eine Jahressonderzahlung, gegebenenfalls Leistungsentgelt sowie ein Zuschuss zu vermögenswirksamen Leistungen)

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
 
Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt.
Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 
Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 01.02.2022 über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 67/08/04/22/01.
 
Ansprechpartnerin:
Annette Buse,
Telefon (0211) 89-21134,
Moskauer Straße 27, Zimmer 5.09.