Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Fördermittelmanagement und Zuschusswesen

scheme image

BesGr A 12 LBesO oder EG 11 TVöD
für den Stadtentwässerungsbetrieb
 
Wir suchen
eine qualifizierte und engagierte Person (m/w/d) für unser Fördermittelmanagement.
Sie werden verantwortlich sein für die Identifizierung, Beantragung,
Verwaltung und Abrechnung von Fördermitteln, um die Finanzierung
von Projekten in den Bereichen Wasserbau und Stadtentwässerung sicherzustellen.
 
Der Stadtentwässerungsbetrieb (SEBD) ist verantwortlich für die Einrichtungen der
Stadtentwässerung und den Aufgabenbereich Wasserbau. Er plant, errichtet und
unterhält zahlreiche Hochwasserschutzanlagen sowie abwassertechnische Anlagen.
Hierzu zählen unter anderem Deiche im Düsseldorfer Stadtgebiet mit einer Gesamtlänge von 44 Kilometern, zwei Großkläranlagen, rund 1.600 Kilometer Abwasserkanäle inklusive dazugehöriger Pumpstationen, ein Fuhrpark sowie eine IT-Infrastruktur mit einer besonders zu schützenden Prozessleittechnik.
Die Erneuerung, Sanierung sowie die Wartung und Instandhaltung dieser Anlagen
wird auf vielfältige Weise gefördert.

Ihre Aufgaben u.a.:

  • Aufbau und laufende Optimierung der internen, technisch/organisatorischen

  • Abläufe des Fördermittelmanagements

  • Recherche und Identifikation von passenden Fördermöglichkeiten

  • Bewertung und Analyse von Förderprogrammen hinsichtlich ihrer Relevanz

  • und Anwendbarkeit für unsere Projekte

  • Erstellung von fundierten Förderanträgen und Präsentationen

  • Koordination und Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen des SEBD, um

  • relevante Informationen für die Förderanträge zu sammeln

  • Sicherstellung der Einhaltung aller Anforderungen und Fristen im Fördermittelantragsprozess

  • fortlaufende Überwachung und Berichterstattung über den Status laufender Pflege von Beziehungen zu Fördergeber*innen und relevanten Interessengruppen, um das Netzwerk und die Partnerschaften auszubauen.

Ihr Profil:

  • Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt der Fachrichtung Allgemeine Verwaltung, Verwaltungsfachwirt*in, Bachelorabschluss in den Bereichen Verwaltungs- oder Wirtschaftswissenschaften oder vergleichbarer Studienabschluss

  • mehrjährige Berufserfahrung in der Erstellung von Förderanträgen und Nachweisdokumenten, idealerweise in der öffentlichen Verwaltung

  • Kenntnisse in der Projektplanung, -implementierung und –überwachung verbunden mit sicherem, verbindlichem und kundenorientiertem Auftreten

  • ausgezeichnete analytische Fähigkeiten und Fähigkeit, komplexe technische Informationen zu verarbeiten

  • gute Kenntnisse der relevanten rechtlichen Rahmenbedingungen und behördlichen Vorschriften

  • Teamfähigkeit, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und die Fähigkeit, effizient mit verschiedenen Fachbereichen des SEBD zusammenzuarbeiten

  • Bereitschaft, in einem dynamischen Umfeld zu arbeiten und schnell auf sich ändernde Anforderungen zu reagieren

  • fundiertes Wissen über Förderprogramme, -richtlinien und –verfahren, technisches Verständnis in den Bereichen Wasserbau und Abwasserwirtschaft sind von Vorteil.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
 
Wir leben Vielfalt –
Wir bekennen uns ausdrücklich zu Vielfalt in unserem Arbeitsumfeld und freuen uns über die Bewerbungen aller Talente – unabhängig von Alter, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, ethnischer, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, sexueller Orientierung und Identität. Deshalb hat die Landeshauptstadt Düsseldorf die Charta der Vielfalt unterzeichnet: www.charta-der-vielfalt.de.
Wir freuen uns über Bewerbungen von Frauen und bevorzugen Frauen nach Maßgabe des LGG NRW in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sowie gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungsfrist und Kontaktdaten:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 27. Juni 2024 über den Button „Stell dich vor!“.

Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 67/01/04/24/01.
 
Ansprechpartnerin:
Nadine Schlömer,
Telefon 0211 89-24038,
Moskauer Straße 25, Zimmer 3.43.