Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Ingenieur*in für die Projektsteuerung von Bauwerksprüfungen

  • Düsseldorf
scheme image

(EG 12 TVöD)
für das Amt für Brücken-, Tunnel-, und Stadtbahnbau
 
Haben Sie Interesse daran, viele spannende und hochkomplexe Ingenieurbauwerke im Bestand kennenzulernen und an der Unterhaltung dieser Bauwerke mitzuwirken?
 
Arbeiten Sie gerne in einem partnerschaftlichen Arbeitsumfeld?
Dann haben wir genau den richtigen Job für Sie!
 
Das Amt-, für Brücken-, Tunnel- und Stadtbahnbau ist für die Planung, den Bau sowie für die Unterhaltung von rund 600 Ingenieurbauwerken innerhalb des Stadtgebietes der Landeshauptstadt Düsseldorf zuständig. Von großen Rheinbrücken, über Straßentunnel bis hin zu kleineren Gehwegbrücken. Alles haben wir in unserem Portfolio. Eine abwechslungsreiche Arbeit, bei der es nicht langweilig wird.
 
Werden Sie Teil des Teams und helfen Sie dabei, das Erhaltungsmanagement für die Ingenieurbauwerke der Landeshauptstadt Düsseldorf modern und innovativ umzusetzen!

Ihre Aufgaben:

Sie…

  • sind verantwortlich für die Erstellung und Fortschreibung des Konzeptes „Abwicklung und Qualitätssicherung der externen Bauwerksprüfung“ sowie für die Anfertigung eines dazugehörenden Anforderungskataloges

  • fertigen bauwerksbezogene Ausschreibungen an und betreuen den Vergabeprozess für an externe Ingenieurbüros zu vergebene Bauwerksprüfungen gemäß DIN 1076

  • führen das Projektcontrolling eigenständig durch hinsichtlich Kosten, Termine und Qualität

  • koordinieren externe Ingenieurbüros und übernehmen die Abstimmungen mit anderen Ämtern sowie Dritten.

Ihr Profil:

Sie…

  • sind Bachelor of Engineering oder Science, Fachrichtung Bauingenieurwesen, Vertiefungsrichtung Konstruktiver Ingenieurbau oder verfügen über einen vergleichbaren Studienabschluss

  • verfügen bestenfalls über langjährige Berufserfahrung im Bereich des Ingenieurbaus sowie im Bereich der Bauwerksprüfungen nach DIN 1076

  • bringen Kenntnisse im Vergabewesen (VOB und HOAI), der DIN 1076 sowie der RI-EBW-Prüf mit, beziehungsweise sind bereit sich diese Kenntnisse im Rahmen von Weiterbildungen anzueignen

  • verfügen über Kenntnisse im Bereich „Arbeiten im Straßenraum“ und Arbeitssicherheit beziehungsweise sind bereit, sich diese kurzfristig anzueignen

  • verfügen über verhandlungssichere Deutschkenntnisse auf C1-Niveau, arbeiten eigenverantwortlich und denken und handeln wirtschaftlich mit hoher Zuverlässigkeit und Engagement

  • besitzen eine uneingeschränkte Fahrerlaubnis der Klasse 3 oder EU-Norm B.

 
 
Das bieten wir Ihnen als Fachamt:

  • spannende Projekte mit verantwortungsvollen Aufgaben

  • Arbeiten in einem engagierten Team in angenehmer Atmosphäre

  • gute Einarbeitung in die Fachaufgaben und die Verwaltung allgemein

  • fairen und konstruktiven Umgang miteinander.

 
 
Weitere Vorzüge der Stadtverwaltung Düsseldorf:

  • sichere, unbefristete Anstellung bei einem attraktiven Arbeitgeber

  • 30 Tage Jahresurlaub

  • individuelle Weiterbildungs- und Fortbildungsmöglichkeiten

  • mobiles Arbeiten sowie flexible/ gleitende Arbeitszeiten

  • Jahressonderzahlungen

  • vermögenswirksame Leistungen

  • regelmäßige Tariferhöhungen

  • Die Möglichkeit zur Einrichtung eines Arbeitszeitsparbuchs (für die Betreuung von Kindern unter 14 Jahren und betreuungsbedürftigen Familienangehörigen)

  • eine attraktive betriebliche Altersversorgung

  • stadtinterne Sportangebote in vielen Sportarten durch die Betriebssportgemeinschaft (BSG)

  • die Möglichkeit zum „Jobrad-Leasing“.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
 
Wir leben Vielfalt –
Wir bekennen uns ausdrücklich zu Vielfalt in unserem Arbeitsumfeld und freuen uns über die Bewerbungen aller Talente – unabhängig von Alter, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, ethnischer, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, sexueller Orientierung und Identität. Deshalb hat die Landeshauptstadt Düsseldorf die Charta der Vielfalt unterzeichnet: www.charta-der-vielfalt.de.
Wir freuen uns über Bewerbungen von Frauen und bevorzugen Frauen nach Maßgabe des LGG NRW in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sowie gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 
Für Berufsanfänger gilt: Voraussetzung für die Eingruppierung in die EG 12 ist eine mindestens dreijährige Berufserfahrung. Eine Eingruppierung kann daher bis zum Erreichen dieser Voraussetzung gegebenenfalls eine Entgeltgruppe niedriger erfolgen.

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 24. April 2024  über den Button „Stell dich vor!“
Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 69/04/03/24/01
 
Ansprechpartnerin:
Nadine Schlömer,
Telefon 0211 89-24038,
Moskauer Straße 25, Zimmer 3.43.