Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Ingenieurvermessung und geodätische Grundlagen (U81)

scheme image

EG 10 TVöD
für das Vermessungs- und Katasteramt
 
Das Vermessungs- und Katasteramt mit seinen fünf Abteilungen fungiert als verwaltungsinterner und externer Dienstleister mit einem umfangreichen Aufgabenportfolio, insbesondere in den Bereichen (hoheitliches) Vermessungswesen, Geoinformation, Bodenordnung, Wertermittlung und Liegenschaftskataster.
 

Ihre Aufgaben u.a.:

  • örtliche Erhebung von Vermessungsdaten mittels verschiedener Messsensoren (Tachymeter, Nivellier, GNSS, et cetera); Einsatz eines Feldrechners (automatischer Datenfluss)
  • BIM-Konforme Auswertung und Dokumentation von planungsbegleitenden Vermessungsdaten im 2D/3D – Raumbezug mit CAD-Produkten
  • Unterstützung beim Aufbau einer BIM-konformen Aufbereitung der Vermessungsdaten
  • Durchführung von Vermessungen zur Bauüberwachung gemäß DIN 1076 und DIN 18710
  • Begleitung von Arbeiten für die vermessungstechnische Bauüberwachung bei Großbaustellen im Straßen-, Brücken- und Tunnelbau
  • Auswertung und Dokumentation von Vermessungsdaten im 2D/3D – Raumbezug mit CAD-Produkten.

Ihr Profil:

  • Bachelor of Science oder Engineering der Fachrichtung Vermessungswesen, Geodäsie oder
  • Erfahrungen im Bereich der Verarbeitung vielfältiger 3D-Informationen verschiedener Sensortechniken und Fachkenntnisse bezüglich der eingesetzten Softwareprodukte (Vestra Infravision, AutoCad Civil 3D) beziehungsweise die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen
  • Erfahrung im Bereich Building Information Modeling (BIM) oder die Bereitschaft sich diese anzueignen
  • Bereitschaft zu Nachtmessungen im Bereich der Bauwerksüberwachung
  • Persönliches Engagement, Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft sind erforderlich
  • Besitz der uneingeschränkten Fahrererlaubnis der Klasse 3 beziehungsweise EU-Norm B und die Bereitschaft ein Dienstfahrzeug zu führen.
  • Bachelor of Science oder Engineering der Fachrichtung Vermessungswesen, Geodäsie oder

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt befristet für die Dauer des Projektes bis zum 31.12.2025 im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
 
Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt.
Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 
Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 17. Januar 2022 über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 62/02/02/21/01.
 
Ansprechpartnerin:
Vera Arsov,
Telefon (0211) 89-21478,
Moskauer Straße 27, Zimmer 5.14.