Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Justitiar*in des öffentlichen Rechts

scheme image

BesGr A 14 LBesO oder EG 14 TVöD
für das Amt für Recht, Vergabe und Versicherungen
 
Das Amt für Recht, Vergabe und Versicherungen der Landeshauptstadt Düsseldorf ist verantwortlich für die juristische Beratung der politischen Gremien, der städtischen Tochtergesellschaften sowie aller Fachbereiche der Verwaltung. Wir begleiten bei komplexen Großprojekten, unterstützen bei der juristischen Umsetzung strategischer Ziele und beraten die Fachbereiche bei allen Rechtsfragen einer modernen Kommune.
 
Die Tätigkeit im Amt für Recht, Vergabe und Versicherungen offeriert dabei nicht nur interessante und abwechslungsreiche Einblicke in verschiedene Aufgabenfelder der Verwaltung – unsere juristische Beratung wirkt sich auch direkt auf das Handeln der Stadt und das Vertrauen der Bürger*innen in „ihre“ Verwaltung aus.
 
Prägen Sie mit uns das tägliche Zusammenleben in einer Kommune, die sich nicht nur als formaljuristische Gebietskörperschaft, sondern als eine gelebte Gemeinschaft versteht.

Ihre Aufgaben:

Als Justitiar*in des öffentlichen Rechts vertreten Sie die Landeshauptstadt Düsseldorf zum einen in den verwaltungsrechtlichen Prozessen, entwerfen die Schriftsätze und nehmen die Gerichtstermine in sämtlichen Instanzen bis hin zum Bundesverwaltungsgericht wahr.
Darüber hinaus beraten Sie die Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung sowie die politischen Gremien in Fragen unter anderem des Ordnungs- und Gefahrenabwehrrechts sowie Wirtschaftsverwaltungs- und Verkehrsrechts. Die eigenverantwortliche juristische Tätigkeit bezieht sich dabei ebenso auf die Begleitung der Realisierung von Großprojekten wie auf die Prüfung und Verhandlung von einzelnen Rechtsfragen.

Ihr Profil:

  • Volljurist*in (2. Staatsexamen), bevorzugt mit Prädikatsexamen

  • vertiefte Kenntnisse im Verwaltungsverfahrens- und Verwaltungsprozessrecht sowie die Bereitschaft, sich Kenntnisse verschiedener Rechtsgebiete kurzfristig anzueignen

  • ausgeprägtes Verhandlungsgeschick und Entscheidungsfreude sowie die Fähigkeit, sich in schwierige Sachverhalte kurzfristig einzuarbeiten

  • Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft, selbstständige und teamorientierte Arbeitsweise

  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit sowie ein sicheres und freundliches Auftreten

  • gute Kenntnisse im Umgang mit der gängigen Standardsoftware (Microsoft Office).

 
 
 
 
Ihre Perspektiven:
 
Wir bieten Ihnen einen krisensicheren Arbeitsplatz mit anspruchsvollen Aufgaben in einem attraktiven Arbeitsumfeld.
Als Teil unseres Teams leisten Sie mit Ihrer Arbeit einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung der Landeshauptstadt Düsseldorf.
 
In unserem Amt mit derzeit rund 70 Mitarbeiter*innen erwartet Sie
 

  • ein junges, dynamisches Team, das Wert auf eine konstruktive Zusammenarbeit in vertrauensvoller Atmosphäre legt

  • ein modern ausgestatteter Arbeitsplatz in zentraler Lage am Rhein und guter ÖPNV-Anbindung

  • Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten

  • eine optimale Vereinbarkeit von Familie und Beruf (zum Beispiel Betriebskindertagesstätten)

  • flexibles Arbeitszeit- und Gleitzeitmodell sowie die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten.

 
und vieles mehr.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen ist eine Verbeamtung zu einem späteren Zeitpunkt möglich.
 
Wir leben Vielfalt –
Wir bekennen uns ausdrücklich zu Vielfalt in unserem Arbeitsumfeld und freuen uns über die Bewerbungen aller Talente – unabhängig von Alter, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, ethnischer, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, sexueller Orientierung und Identität. Deshalb hat die Landeshauptstadt Düsseldorf die Charta der Vielfalt unterzeichnet: www.charta-der-vielfalt.de.
Wir freuen uns über Bewerbungen von Frauen und bevorzugen Frauen nach Maßgabe des LGG NRW in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sowie gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 18. April 2024 über den Button „Stell dich vor!“.
 
Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 30/02/02/24/01.
 
Ansprechpartnerin:
Frau Annette Buse,
Telefon 0211 89-21134,
Moskauer Straße 25, Zimmer 3.33.