Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

KSK Mobilität

scheme image

EG 12 TVöD
für das Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz
 
Die Landeshauptstadt Düsseldorf soll als Vorreiterin und „Klima-Hauptstadt“ etabliert werden. Dazu möchte die Stadt durch die Umsetzung zahlreicher politischer Initiativen und Projekte aus dem Klimaschutzkonzept Düsseldorf 2025 bis zum Jahr 2035 die Klimaneutralität erreichen. Das Handlungsprogramm zum Klimaschutzkonzept ist auf der städtischen Homepage einzusehen.
 
 

Ihre Aufgaben u.a.:

  • Koordinierung und Umsetzung des Handlungskonzeptes Elektromobilität
  • Wasserstoff als Alternative zu fossilen Energieträgern bewerben und etablieren
  • nachhaltige Mobilität zum Arbeitsplatz fördern
  • Fördermittelakquise im Mobilitätsbereich (EU, Bund, Land)
  • klimafreundliche Mobilitätsalternativen zur Schule initiieren und Projekte dazu umsetzen
  • Konzeption, Koordination, Begleitung und Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen im Sektor Verkehr nach Vorgabe des Klimaschutzkonzeptes 2025 innerhalb der Stadtverwaltung Düsseldorf sowie in Zusammenarbeit mit verwaltungsexternen Organisationen und Unternehmen in Düsseldorf
  • begleitende Öffentlichkeits- und Gremienarbeit.

Ihr Profil:

  • Bachelor oder Master of Engineering, Science oder Arts mit dem Schwerpunkt Verkehrswesen, Verkehrswirtschaftsingenieurswesen, Verkehrssysteme, Politikwissenschaften oder vergleichbaren Fachrichtungen mit mehrjähriger Berufserfahrung
  • Erfahrung im Bereich des Prozess- und Projektmanagement und in der Öffentlichkeitsarbeit
  • Kenntnisse der kommunalen Verwaltungs- und Entscheidungsstrukturen
  • ausgeprägte Kommunikation- und Teamfähigkeit, selbstständige und zielgerichtete Arbeitsweise
  • Einsatzbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein und ein sicheres Auftreten sowie gute IT-Kenntnisse im Bereich der Standard Office-Software
  • Besitz der uneingeschränkten Fahrererlaubnis der Klasse 3 bzw. EU-Norm B wäre wünschenswert.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
 
Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt.
Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 
Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 29.10.2021 über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 19/03/08/21/01.
 
Ansprechpartner/in:
Celina Fischer,
Telefon (0211) 89-92218,

Moskauer Straße 27, Zimmer 5.11.