Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Lebensmittelkontrolleur*in

scheme image

EG 9a TVöD
für das Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz
 
Das Institut für Verbraucherschutz und Veterinärwesen nimmt ordnungsbehördliche Aufgaben unter anderem im Bereich des Tierschutzes und der Lebensmittelüberwachung wahr. Die Stelle ist im Sachgebiet 19/6.2 im Bereich Lebensmittelüberwachung angesiedelt.
 

Ihre Aufgaben u. a.:

  • verantwortliche Überwachungs- und Beratungstätigkeit im Verkehr mit Lebensmitteln, Tabakerzeugnissen, kosmetischen Mitteln und Bedarfsgegenständen unter Berücksichtigung der EU Vorgaben

  • Probennahme, Dokumentation und das Führen von Betriebsdateien

  • Durchführung von Vollzugsmaßnahmen nach den Vorschriften des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches (LFGB).

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Ausbildung zur/ zum Lebensmittelkontrolleur*in

  • Besitz der uneingeschränkten Fahrerlaubnis der Klasse 3 oder EU-Norm B

  • Teamfähigkeit, sicheres und verbindliches Auftreten, Einsatzfreude und Durchsetzungsvermögen

  • Belastbarkeit und Flexibilität bei der Gestaltung der Arbeitszeit

  • EDV Kenntnisse (Standard Office Software) oder die Bereitschaft sich in diese sowie in die Fachsoftware der Lebensmittelüberwachung (Balvi IP) kurzfristig einzuarbeiten

  • Bereitschaft, die Vorgaben des amtsinternen Qualitätsmanagements umzusetzen und weiterzuentwickeln.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Es sind mehrere Stellen zu besetzen. Die Einstellung erfolgt je nach Stelle sowohl unbefristet als auch befristet (bis zum Sommer 2023) im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
 
Wir leben Vielfalt –
 
Wir bekennen uns ausdrücklich zu Vielfalt in unserem Arbeitsumfeld und freuen uns über die Bewerbungen aller Talente – unabhängig von Alter, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, ethnischer, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, sexueller Orientierung und Identität. Deshalb hat die Landeshauptstadt Düsseldorf die Charta der Vielfalt unterzeichnet: www.charta-der-vielfalt.de.
Wir freuen uns über Bewerbungen von Frauen und bevorzugen Frauen nach Maßgabe des LGG NRW in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sowie gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 
 

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 02.09.2022 über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 19/06/01/22/01.
 
Ansprechpartnerin:
Celina Fischer,
Telefon (0211) 89-92218,
Moskauer Straße 27,
Zimmer 5.11.