Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Leitung der Abteilung Prävention und Gesundheitsförderung

scheme image

EG 15 TVöD
für das Gesundheitsamt
 
Die Abteilung Prävention und Gesundheitsförderung des Gesundheitsamtes besteht aus den Fachbereichen „Kinder- und Jugendgesundheitsdienst“, „Logopädie“, „Sozialpädiatrie, Frühe Hilfen“, „Zahnärztliche Gutachten und Hilfen“ und „Kariesprophylaxe“.
 

Ihre Aufgaben u. a.:

  • Dienst- und Fachaufsicht über aktuell 70 Mitarbeiter*innen, Delegation von Fachaufgaben und Sonderaufgaben
  • Entwicklung und Umsetzung strategischer und operativer Ziele, Qualitätssicherung in der Abteilung, Wissensmanagement
  • Vertretung/Repräsentanz der Interessen der Abteilung nach außen (u.a. Zusammenarbeit/Vernetzung mit öffentlichen und freien Jugendhilfeträgern, Geburts- und Kinderkliniken, niedergelassenen Kinderärzt*innen, Zahnärzt*innen, Anbieter*innen therapeutischer Maßnahmen)
  • Planung und Moderation ämter- und ressortübergreifender Arbeitskreise (z.B. Aktionsgemeinschaft Zahngesundheit)
  • Koordination und Kooperation mit Hochschulen, fachliche Begleitung von Forschungsprojekten, Transfer der Erkenntnisse in die Praxis

Ihr Profil:

  • Fachärztin/Facharzt für Kinderheilkunde bzw. Pädiatrie, Fachärztin/Facharzt im öffentlichen Gesundheitswesen oder Fachzahnärztin/Fachzahnarzt im öffentlichen Gesundheitswesen, Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeut*in mit abgeschlossenem wissenschaftlichen Hochschulstudium bzw. abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium auf dem Gebiet des Gesundheitsmanagements, der Gesundheitswissenschaften oder Master in Public Health mit Erfahrungen in der Gesundheitsfürsorge von Kindern und Jugendlichen

  • Führungskompetenz sowie -erfahrung sowie Erfahrung in der Begleitung und Steuerung von Projekten und die Fähigkeit, sich kurzfristig in die Aufgabenfelder der Abteilung einzuarbeiten

  • Fähigkeit, ein multiprofessionelles Team zu leiten, insbes. Mitarbeiter*innen zu motivieren, zu informieren, zu beteiligen sowie Konflikte zu lösen

  • Belastbarkeit, Organisationstalent und Initiative

  • ökonomische und flexible Arbeitsweise, Verantwortungsbewusstsein und Leistungsbereitschaft

  • vertiefte Kenntnisse über Aufgaben und Ziele des Öffentlichen Gesundheitswesens, insbes. im Bereich der Kinder- und Jugendgesundheitsfürsorge sowie sicheres Auftreten, gute Ausdrucksweise in Wort und Schrift.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
 
Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt.
Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 31. Januar 2022 über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer
53/03/01/22/01.

 
Ansprechpartner:
Roman Zimmermann,
Telefon (0211) 89-21119,
Moskauer Straße 27,
Zimmer 519.