Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Master of Engineering Fachrichtung Bauingenieurwesen, Verkehrswesen, Verkehrssystemtechnik, Geographie oder vergleichbare Fachrichtung

  • Düsseldorf
scheme image

EG 13 TVöD
für das Amt für Verkehrsmanagement, Abteilung „Strategische Mobilitätsplanung“
 
Das Amt für Verkehrsmanagement ist mit zurzeit rund 330 Mitarbeiter*innen eines der größten Ämter der Landeshauptstadt Düsseldorf. Die Aufgaben des Amtes sind unter anderem die Gestaltung und der Erhalt einer bedarfsorientierten Infrastruktur mit allen Verkehrsarten. Zur Verstärkung unseres Teams in der Abteilung Strategische Mobilitätsplanung suchen wir eine*n Kolleg*in für den Aufgabenbereich Verkehrsmodell / IV-Planung im Rahmen einer Elternzeitvertretung.
 

Ihre Aufgaben u. a.:

  • Aktualisierung, Pflege und methodische Weiterentwicklung des Verkehrsmodells Düsseldorf
  • Entwicklung und Berechnung von gesamtstädtischen Verkehrsprogosen und -szenarien im Rahmen der Verkehrsentwicklungsplanung, Nahverkehrsplanung und Flächennutzungsplanung
  • Durchführung von Verkehrsanalysen und -prognosen im Individual Verkehr (IV)
  • Mitarbeit im Forschungsprojekt „Mobilität in Städten - SRV“ und Begleitung von Verkehrserhebungen im IV sowie Berücksichtigung der Ergebnisse bei der Modellfortschreibung
  • Aufbereitung und Präsentation sämtlicher Ergebnisse unter anderem in Gremien des Rates einschließlich Erstellung zugehöriger Informations- und Beschlussvorlagen
  • Begleitung und Prüfung externer Gutachten sowie Abstimmungen mit anderen Fachabteilungen und mit Dritten.

Ihr Profil:

  • langjährige Berufserfahrung in der Verkehrsmodellrechnung
  • vertiefte Kenntnisse in stadtstrukturellen Zusammenhängen, Statistikverfahren und in der Stichprobentheorie sowie in Methoden und Verfahren der Verkehrsnachfrageermittlung
  • Erfahrungen in der Anwendung der Verkehrsplanungssoftware PTV VISUM sind gewünscht
  • zielorientiertes, analytisches Denkvermögen und Durchsetzungsvermögen
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Engagement
  • Verhandlungsgeschick sowie sicheres und verbindliches Auftreten.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
 
Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt.
Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
Die Einstellung erfolgt befristet für die Dauer des Mutterschutzes der derzeitigen Stelleninhaberin bis zum 03. Dezember 2021. Sofern im Anschluss eine Elternzeit beantragt wird, ist bei persönlicher und fachlicher Eignung eine entsprechende Weiterbeschäftigung nicht ausgeschlossen.
 
Weiterentwicklungsmöglichkeiten sind bei persönlicher und fachlicher Eignung nicht ausgeschlossen.
 
Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 

Bewerbungfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 05. August 2021 über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 66/07/01/21/01.
 
Ansprechpartnerin:
Anja Grebe,
Telefon (0211) 89-95846,
Moskauer Straße 27, Zimmer 5.12.