Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Master of Engineering (TH/TU) der Fachrichtung Bauingenieurwesen, Verkehrssystemtechnik, Elektrotechnik oder vergleichbarer Studienabschluss

  • Düsseldorf
scheme image

EG 13 TVöD
für das Amt für Verkehrsmanagement, Abteilung „Verkehrstechnik“
 
Das Amt für Verkehrsmanagement mit zurzeit circa 330 Beschäftigen und einem Umsatzvolumen von jährlich 120 Mio. Euro ist unter anderem verantwortlich für die Planung sowie den Bau und Betrieb von Verkehrsanlagen. Im Rahmen des vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) geförderten Projektes „VinDUS – Verkehrsinformation und dynamische Umweltsensitive Steuerung“ soll ein Umweltsensitives Verkehrsmanagementsystem aufgebaut und dauerhaft betrieben werden.

Ihre Aufgaben u.a.:

  • Entwicklung, Umsetzung und dauerhafter Betrieb eines umweltsensitivenVerkehrsmanagementsystem
    • Aufbau und Pflege des Online-Verkehrsmodells DRIVERS
    • Aufbau und Pflege des Online-Umweltmodells IMMISmt
    • Planung, Versorgung und Evaluierung von umweltsensitiven Verkehrsmanagementstrategien
  • Kommunikation zum Fördergeber
    • Abruf von Fördermitteln
    • Berichtswesen.

Ihr Profil:

  • Berufserfahrung verbunden mit vertieften Kenntnissen in der Straßenverkehrstechnik wünschenswert
  • Fachkenntnisse im Bereich Verkehrs- und Umweltmodellierung
  • zielorientiertes, analytisches Denk- und Durchsetzungsvermögen
  • hohes Maß an Teamfähigkeit, Flexibilität, Engagement, Entscheidungsfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Verhandlungsgeschick, sicheres und verbindliches Auftreten
  • deutsche Sprachkenntnisse Niveau C2.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
 
Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 
Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 27. Januar 2022  über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 66/06/01/22/01.
                          
Ansprechpartner/in:
Anja Grebe,
Telefon (0211) 89-95846,
Moskauer Straße 27, Zimmer 5.12.