Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Mitarbeit Kfz-Zulassungsstelle

scheme image

BesGr A8 LBesO bzw. EG 8 TVöD
für das Amt für Einwohnerwesen
 
Das Amt für Einwohnerwesen ist ein innovatives und zukunftsorientiertes Dienstleistungsunternehmen, das zum Wohle der Düsseldorfer Bürger*innen tätig ist. Moderne Büroausstattungen und die Digitalisierung von Dienstleistungen zeichnet die Abteilung „Straßenverkehrsamt“ aus.
 

Ihre Aufgaben u.a.:

  • Annahme, Prüfung und Entscheidung von Anträgen auf Zulassung und Umschreibung von Fahrzeugen sowie die Zuteilung von Fahrzeugkennzeichen

  • Außerbetriebsetzungen von Fahrzeugen

  • Mitwirkung für die Erhebung der Kfz-Steuer und deren Rückstandsprüfung

  • Ausfertigung von Zulassungsbescheinigungen, Erfassung im Datenverarbeitungsverfahren

  • Übernahme von Tätigkeiten im Rahmen des Rotationsverfahrens, wie zum Beispiel Händler-Schalter, Informationsschalter und Telefonauskunft.

Ihr Profil:

  • Verwaltungswirt*in, Verwaltungsfachangestellte*r oder Personen mit einer abgeschlossenen dreijährigen Berufsausbildung in einem verwaltungsnahen Ausbildungsberuf, wie zum Beispiel Sozialversicherungsfachangestellte oder Kaufleute für Büromanagement

  • ausgeprägte Dienstleistungsorientierung, sicheres und freundliches Auftreten sowie gute mündliche Ausdrucksfähigkeit

  • Teamfähigkeit und ein hohes Maß an Motivation, Flexibilität und Belastbarkeit

  • Aufgeschlossenheit, Hilfsbereitschaft und Zuverlässigkeit

  • Interesse an einer abwechslungsreichen, selbständigen und verantwortungsbewussten Tätigkeit

  • nachhaltige Bereitschaft, die erforderlichen fachlichen Kenntnisse und praktischen Fähigkeiten zu erwerben.

     
    Diese Stellenausschreibung richtet sich auch an Personen mit einer abgeschlossenen dreijährigen Berufsausbildung in einem verwaltungsnahen Ausbildungsberuf, wie zum Beispiel Sozialversicherungsfachangestellte oder Kaufleute für Büromanagement. Für diesen Personenkreis ist die erfolgreiche Teilnahme am Verwaltungslehrgang I in den ersten fünf Jahren des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich. Bis zum Abschluss des Verwaltungslehrganges kommt bei diesen Beschäftigten keine Eingruppierung, sondern – je nach den persönlichen Voraussetzungen- die Gewährung einer Zulage in Betracht.
     
     

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich.
 
Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Als moderne Landeshauptstadt setzen wir auf qualifizierte Bewerber*innen, um gegenwärtig und in Zukunft einen ausgewogenen Anteil von Frauen und Männern in unserer Verwaltung sicherzustellen. Wir wollen weibliche und männliche Fachkräfte gleichermaßen ansprechen und ermutigen sich zu bewerben.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 
Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 02.06.22 über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 33/03/12/22/01.
 
Ansprechpartnerin:
Katharina Brütt,
Telefon (0211) 89-21483,

Moskauer Straße 27,
Zimmer 5.06.