Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Mitarbeit im zentralen Einkauf

scheme image

BesGr A 8 LBesO oder EG 8 TVöD
für die Abteilung Finanzen, Betriebswirtschaft, Controlling im Stadtentwässerungsbetrieb
 
Der Stadtentwässerungsbetrieb Düsseldorf (SEBD) ist als eigenbetriebsähnliche Einrichtung mit seinen rund 500 Mitarbeitenden im Rahmen der Abwasserbeseitigungspflicht der Stadt Düsseldorf unter anderem für die Betriebsfähigkeit der zwei Großklärwerke und ein über 1.550 km langes Kanalnetz mit 150 Pumpstationen und weiteren Einrichtungen verantwortlich.
Die Abwasserbeseitigung und -reinigung erfordert ein hohes Umwelt- und ein großes Verantwortungsbewusstsein. Durch die Planung, den Bau, den Betrieb sowie der Unterhaltung der abwassertechnischen Anlagen, aber auch durch eine sachgerechte Verwaltung kommt der Stadtentwässerungsbetrieb der Stadt Düsseldorf dieser Verantwortung nach.

Ihre Aufgaben unter anderem:

  • Einkauf von Ge- und Verbrauchsmaterialien, Betriebsmitteln, Dienstleistungen, Ersatzteilen und Zubehör über die elektronische Einkaufsplattform AI Einkaufsmanager S-Market unter Berücksichtigung vergaberechtlicher Bestimmungen

  • Durchführung von Verhandlungsvergaben oder freihändigen Vergaben im derzeitigen Umfang von 10.000 bis 25.000 Euro (VOB/A, UVgO)

  • entscheidungsreife Vorbereitung von Rahmenverträgen über Waren und Dienstleistungen (beispielsweise Wartungen oder Instandhaltungen)

  • Lieferantengespräche zur Verhandlung von Nachlässen, Lieferungs- und Zahlungskonditionen

  • elektronische Rechnungsprüfung.

Ihr Profil:

  • Verwaltungswirt*in, Verwaltungsfachangestellte*r oder abgeschlossene dreijährige Berufsausbildung in einem kaufmännischen Beruf

  • mehrjährige Berufserfahrung im Einkaufsbereich  

  • gute Kenntnisse im Umgang mit den gängigen Software-Produkten (MS Office)

  • Erfahrungen mit SAP MM sind wünschenswert 

  • Grundkenntnisse des Vergaberechts sind von Vorteil

  • Initiative und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit mit einem sicheren und verbindlichen Auftreten, Belastbarkeit, Zuverlässigkeit und Verhandlungsgeschick

  • Teamfähigkeit, selbständige Arbeitsweise und technisches Verständnis sowie gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich.
 
Wir leben Vielfalt –
Wir bekennen uns ausdrücklich zu Vielfalt in unserem Arbeitsumfeld und freuen uns über die Bewerbungen aller Talente – unabhängig von Alter, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, ethnischer, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, sexueller Orientierung und Identität. Deshalb hat die Landeshauptstadt Düsseldorf die Charta der Vielfalt unterzeichnet: www.charta-der-vielfalt.de.
Wir freuen uns über Bewerbungen von Frauen und bevorzugen Frauen nach Maßgabe des LGG NRW in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sowie gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 20. Juni 2024 über den Button „Stell dich vor!“.

Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 67/10/04/24/01.

 
Ansprechpartnerin:
Nicole Ebert,
Telefon 0211 89-21180,

Moskauer Straße 25, Zimmer 3.22.