Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Mitarbeit in der Verkehrs- und Tunnelleitzentrale

  • Düsseldorf
scheme image

EG 8 TVöD
für das für das Amt für Verkehrsmanagement
 
Das Amt für Verkehrsmanagement mit zurzeit etwa 340 Beschäftigten ist eines der größten Ämter der Landeshauptstadt Düsseldorf und ist unter anderem verantwortlich für den Bau und Betrieb von Verkehrsanlagen. In der rund um die Uhr besetzten Verkehrs- und Tunnelleitzentrale (VTLZ) ist eine Stelle zu besetzen
 

Ihre Aufgaben u.a.:

  • Tunnelüberwachung
    • Überwachung der innerstädtischen Straßentunnel
    • Einleitung von Sicherungs- und Rettungsmaßnahmen im Schadensfall
    • Einleitung von Maßnahmen zur Behebung von Ausfällen technischer Systeme
    • Entgegennahme von Notrufen und Hilfeersuchen aus den Straßentunneln
    • Mitarbeit bei der regelmäßigen Prüfung der Sicherheitstechnik im Tunnel
  • Überwachung verkehrstechnischer Anlagen
    • Überwachung von Lichtsignalanlagen und weiteren verkehrstechnischen Einrichtungen
    • Organisation von Schadensbeseitigungsmaßnahmen und Entstörung an/ von Anlagen nach Prioritäten
  • Verkehrsmanagement
    • Beobachtung und Beurteilung des aktuellen Verkehrsgeschehens
    • Schaltung von Lichtsignalanlagen, Dauerlichtzeichenanlagen, Variotafeln, Wechselwegweisern und Tunnelsperreinrichtungen basierend auf dieser Beurteilung oder auf Anforderung (zum Beispiel von Polizei, Verkehrswacht)
    • Verfassen von Verkehrsmeldungen am Verkehrsredaktionsarbeitsplatz
    • kontinuierlicher Informationsaustausch mit den jeweils zuständigen Stellen (Polizei, Feuerwehr, Verkehrszentrale NRW, Verkehrssicherungsdienst, WDR, Antenne Düsseldorf et cetera)
    • Vorschläge zur Systemverbesserung im Verkehrsmanagementsystem entsprechend den täglichen Erfahrungen sammeln und an die zuständigen Stellen weitergeben
  • Überprüfung verkehrstechnischer Anlagen im Stadtgebiet (Springertätigkeit)
    • z. B. Kontrolle der Wartungsbücher, Erfassung und Überprüfung aller Lichtsignalanlagen-Maste, Überprüfung der Lichtsignalanlagen-Lagepläne vor Ort und Veranlassung von notwendigen Korrekturen
    • Kontrolle der öffentlichen Beleuchtung.

Ihr Profil:

  • abgeschlossene dreijährige Berufsausbildung in einem für die Verkehrs- und Tunnelleitzentrale förderlichen Beruf verbunden mit sehr guten EDV-Kenntnissen sowie Bereitschaft zur Einarbeitung in die fachspezifische Software der VTLZ
  • gesundheitliche Eignung für eine Tätigkeit im 3-Schichtbetrieb (Früh-, Spät- und Nachtschicht) sowie Bereitschaft zur Übernahme einer Springertätigkeit und Rufbereitschaft
  • Kenntnisse der StVO und Verständnis des städtischen Verkehrsablaufs
  • hohes Maß an Problemlösungs-, Entscheidungs-, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit sowie Verantwortungsbereitschaft, Zuverlässigkeit, Stressresistenz und Teamfähigkeit
  • selbstständiges Arbeiten, gute Deutschkenntnisse sowie mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Erfahrung in der Leitstellenarbeit sind von Vorteil.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
 
Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 
Weiterentwicklungsmöglichkeiten sind bei persönlicher und fachlicher Eignung nicht ausgeschlossen.
 
Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 28. Oktober 2021 über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 66/06/07/21/01.
 
Ansprechpartner/in:
Anja Grebe,
Telefon (0211) 89-95846,
Moskauer Straße 27, Zimmer 5.12.