Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Mitarbeiter*in Krematorium

scheme image

EG 5 TVöD
für das Garten-, Friedhofs- und Forstamt
 
Das Garten-, Friedhofs- und Forstamt der Landeshauptstadt Düsseldorf unterhält mit derzeit rund 570 Mitarbeiter*innen die städtischen Grün- und Freiflächen sowie Friedhofs- und Forstflächen. Die Abteilung Friedhöfe betreibt mit seinen rund 200 Kollegen*innen 13 kommunale Friedhöfe mit einer Gesamtfläche von rund 263 Hektar sowie das städtische Krematorium mit insgesamt 3 Ofenlinien. Im Krematorium finden jährlich rund 6.000 Einäscherungen statt.
 

Ihre Aufgaben u.a.:

  • Mitarbeit im Kremationsbetrieb, insbesondere die Durchführung und Überwachung von Einäscherungen im Schichtbetrieb
  • Mitarbeit in der Sargannahme verbunden mit dem Führen von Einlieferungsbüchern sowie der Kontrolle der angelieferten Särge
  • Vorbereitung und Mitarbeit bei der 2. Leichenschau am entkleideten Verstorbenen
  • Aufbereitung der Asche und Abfüllung der Urnen
  • Durchführung kleinerer Reparaturen und Beseitigung von Fehlermeldungen
  • Mitarbeit bei Reinigungsarbeiten in allen technischen Räumen sowie der Kremationslinien.

Ihr Profil:

  • Erfahrungen im Kremationsbereich und Bereitschaft zur Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen, beispielsweise zum geprüften Kremationstechniker, wünschenswert
  • Bereitschaft zur Wahrnehmung der Aufgaben im Schichtbetrieb montags bis freitags, in Ausnahmefällen auch samstags, in der Zeit von 6 bis 22 Uhr
  • Kenntnisse über Hygienepläne, Unfallverhütungsvorschriften, Ofentechnik beziehungsweise die Bereitschaft, sich diese anzueignen und allgemeines technisches Verständnis
  • hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Kommunikationsfähigkeit sowie Teamfähigkeit
  • psychische Belastbarkeit und Stressstabilität sowie die Fähigkeit zum direkten Umgang mit Verstorbenen und Angehörigen
  • Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse 3 beziehungsweise EU-Norm B wünschenswert.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
 
Eine Eingruppierung in die EG 5 TVöD erfolgt nur bei Vorliegen einer einschlägigen
zweijährigen Berufsausbildung oder nach erfolgreicher Ablegung der Werksprüfung.
 
Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt.
Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 
Anschluss eine weitere Beurlaubung beantragt wird, ist bei persönlicher und fachlicher Eignung eine entsprechende Weiterbeschäftigung nicht ausgeschlossen.
 
Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 24. Januar 2022 über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 68/04/10/21/01.
 
Ansprechpartnerin:
Christiane Lindhorst,
Telefon 0211 89-95840,

Moskauer Straße 27, Zimmer 5.09.