Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Mitarbeiter*innen für den Außendienst der Verkehrsüberwachung (allgemeiner Außendienst sowie Motorrollerstaffel)

scheme image


EG 6 TVöD
für das Ordnungsamt


Im Rahmen dieser Dauerausschreibung nehmen wir laufend Bewerbungen entgegen und führen je nach Bewerbungseingang Auswahlverfahren durch.
 
Die „Verkehrsüberwachung“ des Ordnungsamtes leistet einen sehr wichtigen Beitrag zur Verkehrssicherheit und zur möglichst reibungslosen Verkehrsabwicklung in der Landeshauptstadt Düsseldorf. Dies umfasst im Wesentlichen Kontrollen im gesamten öffentlichen Verkehrsraum; unter anderem auch unter Einsatz eines Dienstwagens.
 
Die Vorbereitung auf die selbständige Ausübung der nachstehend aufgeführten Tätigkeiten erfolgt im Rahmen einer theoretischen sowie praktischen Schulung.
 

Ihre Aufgaben unter anderem:

  • Überwachung des ruhenden Verkehrs

  • Einleitung von Ordnungswidrigkeitenverfahren

  • Durchführung von Abschleppmaßnahmen

  • Fertigung von Stellungnahmen und Berichten

  • Aussagen vor Gericht als Zeugin oder Zeuge

  • Teilnahme an Sondereinsätzen (zum Beispiel bei Messen und Großveranstaltungen).

Ihr Profil:

  • abgeschlossene dreijährige Berufsausbildung, gute Deutschkennnisse in Wort und Schrift

  • sicheres und gewandtes Auftreten, auch in Krisensituationen

  • Bereitschaft, dauerhaft eine Außendiensttätigkeit wahrzunehmen

  • Bereitschaft zur Übernahme von Diensten gemäß Dienstplan (auch in den Abendstunden sowie an Wochenenden und Feiertagen) sowie an Sondereinsätzen

  • Bereitschaft zum Tragen der zur Verfügung gestellten Dienstkleidung

  • Besitz der uneingeschränkten Fahrerlaubnis der Klasse 3/EU-Norm B – für die Motorrollerstaffel zusätzlich der Klasse 1 b/EU-Norm A1.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
 
Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Als moderne Landeshauptstadt setzen wir auf qualifizierte Bewerber*innen, um gegenwärtig und in Zukunft einen ausgewogenen Anteil von Frauen und Männern in unserer Verwaltung sicherzustellen. Wir wollen weibliche und männliche Fachkräfte gleichermaßen ansprechen und ermutigen sich zu bewerben.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 
Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 
 

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 32/02/07/21/01.
 
Ansprechpartnerin: Annette Buse,
Telefon 0211 89-21134,
Moskauer Straße 27,
Zimmer 5.09.