Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Netzwerktechniker*in

scheme image

EG 10 TVöD
für das Amt für Schule und Bildung
 
Die Landeshauptstadt Düsseldorf als Schulträger stellt die für einen ordnungsgemäßen Unterricht erforderlichen Lehrmittel bereit und unterhält eine am allgemeinen Stand der Technik und Informationstechnologie orientierte Sachausstattung. Der Fachbereich hat alle städtischen Schulen mit Datennetzen, Breitband-Internetzugängen, IT-Fachräumen sowie Hard- und Software für den pädagogischen Bereich ausgestattet.
 
Im Rahmen der Umsetzung von Maßnahmen aus dem städtischen Medienentwicklungsplan werden zwei Stellen der Informations- und Kommunikationstechnik (IuK) mit dem Schwerpunkt aktive Netzwerktechnik besetzt.
 

Ihre Aufgaben u.a.:

  • Betreuung, Wartung und Pflege aller Aktivnetze
  • Planung von Netzen in Neu-, Um- und Erweiterungsbauten, Veranlassung von Aufträgen und Abnahme vor Ort
  • Steuerung externer Dienstleister First- und Second-Level-Support, Überwachung von Konfigurationen und anderen remote-Tätigkeiten (Monitoring des Managed Service)
  • Rolloutplanungen und -überwachung
  • Übernahme des Second-Level-Supports und Steuerung von externen Dienstleistern für den Third-Level-Support
  • Mitarbeit in Projekten.

Ihr Profil:

  • Bachelor of Science Informatik oder vergleichbarer Studienabschluss sowie Beschäftigte mit vergleichbaren Fähigkeiten
  • fundierte Kenntnisse der Informationstechnologie insbesondere der Netzwerktechnik sowie Erfahrungen mit Palo Alto, Extreme Networks, Aerohive und Netgear sowie umfangreiche Kenntnisse der Verwaltungsstruktur beziehungsweise die Bereitschaft sich diese schnellstmöglich anzueignen
  • gute Auffassungsgabe, Flexibilität, Organisationsgeschick und Eigenverantwortlichkeit
  • Verhandlungsgeschick
  • hohes Maß an Selbstständigkeit, Verantwortungs- und Leistungsbereitschaft sowie Dienstleistungskompetenz
  • innovatives, strukturiertes, lösungsorientiertes, konzeptionelles und vernetztes Denken und Handeln.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
 
Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 
Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 24. Januar 2022 über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 40/02/03/22/01.
 
Ansprechpartnerin:
Swetlana Skoupi,
Telefon (0211) 89-21468,
Moskauer Straße 27, Zimmer 5.13.