Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Projektbearbeitung/Sachbearbeitung Serviceportal

scheme image

BesGr A 13 LBesO (Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt) beziehungsweise EG 12 TVöD
für das Hauptamt - Amt für Personal, Organisation und IT

 
 
Die Projektbearbeitung Serviceportal ist unmittelbar als Stabsstelle an die Amtsleitung des Hauptamtes angebunden und unter anderem federführend für die Koordination, Priorisierung und strategische Weiterentwicklung von digitalen Angeboten der städtischen Fachbereiche verantwortlich. Dies erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Chief Digital Officer (CDO).
 
Der beziehungsweise die zukünftige Stelleninhaber*in soll dazu beitragen, dass die Verwaltung ihren Kund*innen ein möglichst umfangreiches Angebot digitaler Services anbietet – einfach zu handhaben und unabhängig von Zeit und Ort (24/7).

Ihre Aufgaben:

  • konzeptionelle und strategische Steuerung des digitalen Amtes / Serviceportals,

  • Koordinierung, Bewertung und Priorisierung der Digitalisierungsanforderungen der Fachbereiche,

  • Koordinierung der Einführung neuer Online-Dienste für das Serviceportal,

  • Beratung und Unterstützung der Fachbereiche bei der Digitalisierung von Dienstleistungen,

  • Abstimmung und Zusammenarbeit mit dem CDO der Landeshauptstadt Düsseldorf (LHD)

  • Vertretung der LHD im Onlinezugangsgesetz (OZG) Beirat der ITK-Rheinland und weiteren interkommunalen Austauschformaten.

Ihr Profil:

  • Personen mit der Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes oder Verwaltungsfachwirt*in

  • Fähigkeit, komplexe Fragestellungen und Problemfelder selbständig, prozess- und lösungsorientiert zu bearbeiten

  • herausgehobene Organisationskompetenz, Belastbarkeit und überdurchschnittliche Eigeninitiative

  • Kompetenzen im klassischen und agilen Projekt- sowie im Veränderungsmanagement

  • ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten, sicheres und verbindliches Auftreten, Verhandlungsgeschick sowie kooperative Gesprächsführung

  • Kenntnisse über die Einführung, Vereinfachung und Durchführung von digitalen Prozessen (OZG, E-Government Gesetz) sowie ein Verständnis für digitale Prozesse.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist ein Einstellung im Beamtenverhältnis möglich.
 
Wir leben Vielfalt –
Wir bekennen uns ausdrücklich zu Vielfalt in unserem Arbeitsumfeld und freuen uns über die Bewerbungen aller Talente – unabhängig von Alter, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, ethnischer, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, sexueller Orientierung und Identität. Deshalb hat die Landeshauptstadt Düsseldorf die Charta der Vielfalt unterzeichnet: www.charta-der-vielfalt.de.
Wir freuen uns über Bewerbungen von Frauen und bevorzugen Frauen nach Maßgabe des LGG NRW in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sowie gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 14. Oktober 2022 über den Button „Jetzt bewerben“.
Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 10/00/04/22/01.
 
Ansprechpartner/in:
Tina Meyer-Breitgraf,
Telefon (0211) 89-21135,

Moskauer Straße 27, Zimmer 5.11.