Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Projektsteuerung und Bauleitung von Hochbaumaßnahmen

scheme image

BesGr A 12 LBesO bzw. EG 11 TVöD
für das Jugendamt
 
In der Abteilung „Zentrale Dienste“, im Sachgebiet „Technisches Gebäudemanagement“ des Jugendamtes sind mehrere Stellen in Vollzeit zu besetzen.
 
Durch den Aufgabenbereich „Technisches Gebäudemanagement“ des Jugendamtes werden derzeit circa 260 Gebäude betreut. Zu den Aufgaben gehören die Planung der baulichen und strukturellen Entwicklung von Jugendbauten sowie die Steuerung und Abwicklung von Neubau-, Umbau-, Erweiterungs-, Sanierungs-, Rückbau- und Bauunterhaltungsmaßnahmen.

Ihre Aufgaben u.a.:

  • delegierte Bauherrenfunktion und direkte*r Ansprechpartner*in für die jeweiligen Stadtbezirke
  • fachübergreifende Planung und Abwicklung von Instandhaltungsmaßnahmen gemäß DIN 31051 sowie Steuerung und Koordinierung von technischer Gebäudeausrüstungsleistungen
  • Abwicklung von Baumaßnahmen im Bestand und von Neubauten
  • Erbringung von Planungs- und Bauleistungsleistungen gemäß Leistungsphasen 1-9 HOAI
  • Projektleitung und Projektsteuerung einschließlich Koordination externer Büros sowie interner und externer Fachplaner*innen
  • technische Objektverantwortung im Sinne der Betreiberverantwortung und Durchführung von Begehungen sowie die Bewertung von Prüf- und Begehungsberichten, Erstellung von Gebäudezustandsbewertungen und Steuerung sowie Abwicklung der Mängelbeseitigung.

Ihr Profil:

  • Bachelor of Science Fachrichtung Architektur / Hochbau oder Bauingenieurwesen beziehungsweise vergleichbare Qualifikation
  • Initiative, ein hohes Maß an Verantwortungs- und Arbeitsbereitschaft sowie Belastbarkeit
  • hohes Maß an Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie Organisations- und Verhandlungsgeschick
  • mehrjährige Berufserfahrung in der Projektsteuerung und Bauleitung von Hochbaumaßnahmen sowie breites fachliches und technisches Wissen wünschenswert und ausgeprägte Fähigkeit zur Erfassung komplexer Zusammenhänge
  • Flexibilität und die Bereitschaft, sich kurzfristig in neue Aufgabenbereiche und in abteilungsspezifische Programme sowie fachspezifische Gesetze einzuarbeiten
  • Besitz der uneingeschränkten Fahrerlaubnis der Klasse 3 beziehungsweise EU Norm B.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich.
 
Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt.
Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 
Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Im Rahmen dieser Ausschreibung nehmen wir laufend Bewerbungen entgegen und führen je nach Bewerbungseingang Auswahlverfahren durch.
 

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 51/01/02/22/01.
 
Ansprechpartner:
Herr Völker,
Telefon (0211) 89-98271,

Moskauer Straße 27, Zimmer 5.07.