Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Sachbearbeitung Bewirtschaftungscontrolling und investives Finanzcontrolling

  • Düsseldorf
scheme image

EG 10 TVöD
für das Amt für Verkehrsmanagement
 
Das Amt für Verkehrsmanagement ist mit zurzeit über 340 Beschäftigten eines der größten Ämter der Landeshauptstadt Düsseldorf. Das Amt ist unter anderem zuständig für Straßenbau und -unterhaltung, Planung, Bau und Betrieb von Ingenieurbauwerken und verkehrstechnischen Anlagen sowie Genehmigungsverfahren und Sondernutzungen in Straßenraum. Das Sachgebiet 66/1.2 "Haushalts- und Finanzangelegenheiten" kümmert sich unter anderem um die Haushaltsaufstellung und –ausführung, die Abrechnung von Großprojekten, Controlling und Berichtswesen, Zuwendungen und Grundstücksangelegenheiten.
 

Ihre Aufgaben u.a.:

  • Bewirtschaftungskontrolle
  • investives Finanzcontrolling
  • Implementierung und Anwendung von Controlling-Instrumenten
  • Unterstützung beim Projektcontrolling
  • Projektarbeit, Teilnahme an Arbeitskreisen
  • stellvertretende Innenrevision.

Ihr Profil:

  • Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt der Fachrichtung Allgemeiner Verwaltungsdienst oder Verwaltungsfachwirt*in oder Verwaltungsbetriebswirt*in
  • Verständnis für betriebswirtschaftliche Zusammenhänge
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, Organisations- und Verhandlungsgeschick verbunden mit Durchsetzungskraft und Entscheidungsvermögen
  • hohes Maß an Selbständigkeit, Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein sowie Dienstleistungs- und Serviceorientierung
  • konzeptionelles und innovatives Denkvermögen sowie gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • vertiefte Kenntnisse der MS-Office-Anwendungen und der Finanzsoftware SAP beziehungsweise die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
 
Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Als moderne Landeshauptstadt setzen wir auf qualifizierte Bewerber*innen, um gegenwärtig und in Zukunft einen ausgewogenen Anteil von Frauen und Männern in unserer Verwaltung sicherzustellen. Wir wollen weibliche und männliche Fachkräfte gleichermaßen ansprechen und ermutigen sich zu bewerben.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 
Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 
 

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 02. November 2021 über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 66/01/07/21/01.
 
Ansprechpartnerin:
Nicole Ebert,
Telefon (0211) 89-21180,
Moskauer Straße 27, Zimmer 5.14.