Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Sachbearbeitung Bürokommunikation, Datenbanken und Netzwerk

scheme image

EG 10 TVöD
für das Amt für Soziales
 
Die IT-Koordination des Amtes für Soziales ist erste Ansprechpartnerin für alle Angelegenheiten rund um den PC und betreut derzeit circa 450 PC-Arbeitsplätze. Für eine moderne Verwaltung wird aktuell und zukünftig eine intensive Digitalisierung der Arbeitsprozesse in Kooperation mit zentralen Ämtern, den Fachbereichen und Dienstleister*innen umgesetzt. Auch individuelle Softwarelösungen mit der vorhandenen Standardsoftware werden bei den vielfältigen Aufgaben des Amtes zur Prozessoptimierung eingesetzt. Hier garantiert insbesondere die enge Zusammenarbeit mit den Kolleg*innen in den Fachbereichen eine bestmögliche Nutzung der zur Verfügung stehenden technischen Arbeitsmittel.
 

Ihre Aufgaben:

  • Mitwirkung und Durchführung von Projekten im Rahmen von Digitalisierungsprozessen (zum Beispiel Dokumentenmanagement­systemen, MS-Access-Datenbanken) sowie beim Einsatz neuer Softwareverfahren
  • Erstellung, Pflege und Weiterentwicklung vorhandener und neuer Vordrucke, Formulare und Anwendungen im Rahmen der Standardsoftware
  • Pflege und Optimierung vorhandener und neuer Statistiken zur Steuerungsunterstützung sowie für politische Gremien (zum Beispiel Ausschuss für Gesundheit und Soziales)
  • Wartung, Pflege und Weiterentwicklung der fachamtsspezifischen Softwareprodukte
  • Betreuung und Verwaltung der Benutzer- und Groupwarekonten, Berechtigungen, gesamten Hardware sowie der Tele- und Mobilarbeitsplätze
  • Aufgaben im Rahmen des Second-und Third-Level-Supports der IT-Koordination.

Ihr Profil:

  • Bachelor of Science Fachrichtung Informatik oder vergleichbarer Studienabschluss oder Beschäftigte mit vergleichbaren Fähigkeiten
  • konzeptionelles und vernetztes Denken sowie Organisationsvermögen und Kommunikationsfähigkeit
  • Kenntnisse der Programmiersprache VBA oder die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen
  • Kenntnisse im Bereich Microsoft Windows Dateisystem und Active Directory, Windows 10, Microsoft Office inklusive Access und andere Software der Stadtverwaltung sowie Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung
  • kundenorientiertes Denken und Handeln sowie Dienstleistungsorientierung und Serviceverständnis
  • hohes Maß an Verantwortungs- und Leistungsbereitschaft, Stressstabilität, persönlichem Engagement, Belastbarkeit sowie sicheres und angemessenes Auftreten, gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). #Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich.
 
Wir leben Vielfalt –
Wir bekennen uns ausdrücklich zu Vielfalt in unserem Arbeitsumfeld und freuen uns über die Bewerbungen aller Talente – unabhängig von Alter, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, ethnischer, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, sexueller Orientierung und Identität. Deshalb hat die Landeshauptstadt Düsseldorf die Charta der Vielfalt unterzeichnet: www.charta-der-vielfalt.de.
Wir freuen uns über Bewerbungen von Frauen und bevorzugen Frauen nach Maßgabe des LGG NRW in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sowie gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 19. Juli 2022 über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 50/01/03/22/01.
 
Ansprechpartner/in:
Alice Lankes,
Telefon 0211 89-21469,

Moskauer Straße 27, Zimmer 5.17.