Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Sachbearbeitung "Controlling Wasserbau"

scheme image

BesGr A 11 LBesO bzw. EG 11 TVöD
für den Stadtentwässerungsbetrieb
 
Der Stadtentwässerungsbetrieb Düsseldorf (SEBD) ist eine eigenbetriebsähnliche Einrichtung mit einem nach den Grundsätzen des Handelsgesetzbuches (HGB) geführten Rechnungswesens und mit eigenem Wirtschaftsplan. Der Schwerpunkt der Aufgaben liegt in der Erstellung des Erfolgs- und Vermögensplanes für die Sparte Wasserbau sowie der Finanzplanabrechnung. Ferner gehören dazu das Fertigen und Abstimmen der Vorlagen der Sparte Wasserbau sowie die Koordination der Abrechnung zwischen Wasserbau, SEBD und Haushalt der Landeshauptstadt Düsseldorf (LHD).
 

Ihre Aufgaben u.a.:

  • Aufstellung und Bewirtschaftung des Erfolgs- und Vermögensplanes der Sparte Wasserbau inklusive der Koordination des Planungs- und Abrechnungsverfahrens zwischen der Sparte Wasserbau, dem SEBD und dem Haushalt der LHD sowie das Finanzcontrolling
  • Führung und Koordination des Vorlagengeschäftes für die politischen Gremien in der Sparte Wasserbau (unter anderem Bedarfsbeschlüsse, Ausführungs-,  Finanzierungs- und Mehrkostenbeschlüsse sowie Informationsvorlagen)
  • Erstellung von Folgekostenberechnungen, Abstimmung mit der Verwaltungsspitze sowie die Koordination und Abwicklung des Anfragengeschäftes inklusive Prozessaufbau
  • Haushaltsplanung und -bewirtschaftung, Jahresabrechnung, Finanzierung sowie Betreuung der Prüfung durch das Rechnungsprüfungsamt für den „Deichverband Neue Deichschau Heerdt“
  • IT-Koordination im Bereich des Ratsinformationssystems „Session“ (Updates, Weiterentwicklung etcetera).

Ihr Profil:

  • Verwaltungsfachwirt*in oder Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes oder Bachelorabschluss mit betriebswirtschaftlichem Schwerpunkt
  • selbstständiges Arbeiten im Team sowie analytisches Denken und Kommunikationsfähigkeit
  • hohe Motivations- und Einsatzbereitschaft
  • gute Kenntnisse im Umgang mit MS-Office-Produkten (unteranderem Excel, Word, PowerPoint, Access)
  • Kenntnisse in SAP-Modulen (FI, CO) wünschenswert
  • Bereitschaft, sich vertieft in die Vorschriften des Neuen Kommunalen Finanzmanagement (NKF), dem Haushaltsrecht, dem HGB sowie den Regelungen des Kommunalen Abgabengesetzes NRW (KAG) einzuarbeiten

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich.
 
Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Als moderne Landeshauptstadt setzen wir auf qualifizierte Bewerber*innen, um gegenwärtig und in Zukunft einen ausgewogenen Anteil von Frauen und Männern in unserer Verwaltung sicherzustellen. Wir wollen weibliche und männliche Fachkräfte gleichermaßen ansprechen und ermutigen sich zu bewerben.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 
Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 4. November 2021 über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 67/10/02/21/01.
 
Ansprechpartnerin:
Annette Buse,
Telefon (0211) 89-21134,
Moskauer Straße 27, Zimmer 5.09.