Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Sachbearbeitung Finanz- und Vollstreckungsverfahren

scheme image

BesGr A 11 LBesO oder EG 10 TVöD
für die Stadtkasse
 
Die Stadtkasse ist unter anderem für die Zahlungsabwicklung der Landeshauptstadt Düsseldorf sowie das Mahn- und Vollstreckungsverfahren zuständig. Das Sachgebiet „Finanz- und Vollstreckungsverfahren“ unterstützt und berät in diesem Zusammenhang sämtliche Fachbereiche bei der Softwareanwendung sowie
-entwicklung und begleitet aktiv diverse Projekte im Rahmen der Verwaltungsdigitalisierung.
 

Ihre Aufgaben u.a.:

  • Mitarbeit in amtsinternen und ämterübergreifenden Projekt- und Arbeitsgruppen zu Digitalisierungsthemen, zum Beispiel zum Thema Ausbau und Betreuung der Online-Dienstleistungen der Stadtkasse mit Schwerpunkt Online-Zahlungen im Bürgerserviceportal
  • verantwortliche Betreuung und Ausbau von Auswertungen und Berichten aus dem Finanz- und Vollstreckungsverfahren
  • eigenständige Entwicklung und Implementierung bedarfsorientierter Software für die Stadtkasse mit den Schwerpunkten Prozessautomatisierung und Arbeitserleichterung
  • Beratung und Unterstützung der städtischen Fachbereiche bezüglich der Finanz- und Vollstreckungssoftware
  • Konzeption und Weiterentwicklung der eingesetzten Finanz- und Vollstreckungssoftware sowie Mitarbeit bei der Einführung neuer beziehungsweise Anpassung bestehender Softwareprodukte.

Ihr Profil:

  • Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes oder Verwaltungsfachwirt*in oder Bachelor-Abschluss mit betriebswirtschaftlichem Schwerpunkt
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, Organisations- und Verhandlungsgeschick verbunden mit Durchsetzungskraft und Entscheidungsvermögen
  • hohes Maß an Selbstständigkeit, Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein sowie Dienstleistungs- und Serviceorientierung
  • umfassende Kenntnisse der eingesetzten Finanzsoftware SAP-ERP mit dem Kommunalmaster Finanzen, S 4/HANA sowie der Vollstreckungssoftware phinAVV, beziehungsweise die Bereitschaft und Fähigkeit sich diese kurzfristig anzueignen
  • vertiefte Kenntnisse der MS-Office-Anwendungen, insbesondere VB(A)-Programmierung sowie SQL-Kenntnisse wünschenswert
  • Grundverständnis und Interesse für Datenbanken und Datenverarbeitungen.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich.
 
Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Als moderne Landeshauptstadt setzen wir auf qualifizierte Bewerber*innen, um gegenwärtig und in Zukunft einen ausgewogenen Anteil von Frauen und Männern in unserer Verwaltung sicherzustellen. Wir wollen weibliche und männliche Fachkräfte gleichermaßen ansprechen und ermutigen sich zu bewerben.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 
Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 1. Februar 2022 über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 21/01/01/22/01.
 
Ansprechpartnerin:
Christiane Lindhorst,
Telefon 0211 89-95840,

Moskauer Straße 27, Zimmer 5.09.