Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Sachbearbeitung Fortschreibung des städtischen Medienentwicklungsplanes im Sachgebiet eSchool

scheme image

BesGr A 12 LBesO oder EG 11 TVöD
für das Amt für Schule und Bildung, Abteilung für Schule, Bau und Digitalisierung
 
Die Landeshauptstadt Düsseldorf als Schulträger stellt die für einen ordnungsgemäßen Unterricht erforderlichen Lehrmittel bereit und unterhält eine am allgemeinen Stand der Technik und Informationstechnologie orientierte Sachausstattung. Der Fachbereich hat alle städtischen Schulen mit Datennetzen, Breitband-Internetzugängen, IT-Fachräumen sowie Hard- und Software für den pädagogischen Bereich ausgestattet.
 
Im Sachgebiet wird eine Stelle als Sachbearbeitung für die Fortschreibung des städtischen Medienentwicklungsplans (MEP) besetzt, da dessen Weiterentwicklung nach Beendigung des Projektstatus zur Daueraufgabe des Sachgebiets wird. Damit verbunden ist die Fortentwicklung der digitalen Strategie des Amtes für Schule und Bildung.
 
 

Ihre Aufgaben u.a.:

  • Fortschreibung und Weiterentwicklung des MEP, Entwicklung Digitalstrategie sowie Umsetzung politischer Beschlüsse im Rahmen der Digitalisierung der Düsseldorfer Bildungseinrichtungen
  • regelmäßige Evaluation der Ergebnisse und Erstellung von Vorlagen für politische Gremien
  • Erstellung und Fortschreibung strategischer Konzepte mit technischem Schwerpunkt
  • Qualitätssicherung im Rahmen der Konzepte
  • Etablierung von und Teilnahme an internen Arbeitsgruppen und Projekten
  • Durchführung von Markterkundungsmaßnahmen.

Ihr Profil:

  • Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes oder Verwaltungsfachwirt*in
  • fundierte Kenntnisse der Informationstechnologie sowie umfangreiche Kenntnisse der Verwaltungsstruktur, beziehungsweise die Bereitschaft sich diese schnellstmöglich anzueignen
  • gute Auffassungsgabe, Flexibilität, Organisationsgeschick und Eigenverantwortlichkeit
  • Verhandlungsgeschick in den Beratungen mit Schulleitungen und mit Dienstleiter*innen
  • hohes Maß an Selbstständigkeit, Verantwortungs- und Leistungsbereitschaft sowie Dienstleistungskompetenz
  • innovatives, strukturiertes, lösungsorientiertes, konzeptionelles und vernetztes Denken und Handeln.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich.
 
Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Als moderne Landeshauptstadt setzen wir auf qualifizierte Bewerber*innen, um gegenwärtig und in Zukunft einen ausgewogenen Anteil von Frauen und Männern in unserer Verwaltung sicherzustellen. Wir wollen weibliche und männliche Fachkräfte gleichermaßen ansprechen und ermutigen sich zu bewerben.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 
Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 28. Oktober 2021 über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 40/02/21/21/01.
 
Ansprechpartnerin:
Vera Arsov,
Telefon (0211) 89-21478,
Moskauer Straße 27, Zimmer 5.14.