Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Sachbearbeitung IT-Koordination

scheme image

EG 10 TVöD
für das Amt für Einwohnerwesen
 
Das Amt für Einwohnerwesen ist ein innovativer und zukunftsorientierter Dienstleistungsbereich, das zum Wohle der Düsseldorfer Bürger*innen tätig ist. Die IT-Koordination des Amtes ist erster Ansprechpartner für alle Angelegenheiten rund um den PC und betreut derzeit ungefähr 350 PC-Arbeitsplätze mit diversen Zusatzgeräten für die jeweiligen Abteilungen sowie die abteilungsspezifischen Fachverfahren. Zukünftig werden weitere Digitalisierungen von Dienstleistungen in allen Abteilungen angestrebt.
 

Ihre Aufgaben u.a.:

  • Planung und Durchführung von projektähnlichen Vorgängen im Zusammenhang mit der Implementierung, Pflege, Betreuung und Qualitätssicherung von

  • aktueller und neuer Fachamtssoftware, beispielsweise OK.EWO, OK.Verkehr, AutiSta und OK.EFA

  • Erarbeitung von Konzepten für neue Datenbaken sowie deren Programmierung, Optimierung und Anpassung an die Belange der Fachbereiche als auch VBA-Programmierungen

  • Entwicklung von Digitalisierungsprozessen sowie Erstellung von Prüfkonzepten verbunden mit eigenverantwortlichen Tests, erforderlichen Änderungen und Freigaben in Abstimmung mit externen und internen Stellen, beispielsweise ITK-Rheinland, Kommunale Rechenzentrum Niederrhein oder Rechnungsprüfungsamt

  • Konfiguration von Komponenten der Netzinfrastruktur, unter anderem Freischaltung von MAC-Adressen

  • Erstellen von Handbüchern oder sonstigen Verfahrenshinweisen sowie Durchführung von Anwenderschulungen

  • Installation, Konfiguration und Wartung von PC Arbeitsplätzen, inklusive spezieller Hardware wie Änderungsterminals, Fingerabdruckscanner und Signaturtablets und deren Inventarisierung in HASAR.

Ihr Profil:

  • Bachelor of Science Fachrichtung Informatik oder vergleichbare Qualifikation beziehungsweise Beschäftigte mit vergleichbaren Fähigkeiten und Erfahrungen

  • Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit der Standardsoftware der Stadtverwaltung sowie amtsspezifischen Fachverfahren und den Hartwarekomponenten, beziehungsweise die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen

  • konzeptionelles und vernetztes Denken sowie Organisationsvermögen

  • Kunden und Dienstleistungsorientierung, Kommunikationsfähigkeit, sicheres und angemessenes Auftreten

  • hohes Maß an Verantwortungs- und Leistungsbereitschaft, Flexibilität und Belastbarkeit

  • Engagement, Initiative sowie die Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
 
Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt.
Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 
Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 03.02.2022 über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer
33/01/08/21/01.

 
Ansprechpartnerin:
Katharina Brütt,
Telefon (0211) 89-21483,

Moskauer Straße 27,
Zimmer 5.06.