Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Sachbearbeitung Immobilien und Bau

scheme image

BesGr A 11 LBesO oder EG 10 TVöD
für das Amt für Soziales und Jugend
 
Die Abteilung 51/2 ist die größte Abteilung der Stadtverwaltung Düsseldorf und befasst sich mit allen Fragen rund um die Kindertagesbetreuung bis zum Schuleintritt.
 
Unser gemeinsames Ziel ist es, dass Kinder in Düsseldorfer Kindertageseinrichtungen und Tagespflegen gesund, sicher und glücklich aufwachsen. Dazu gehört die individuelle Förderung aller Kinder, die Verantwortung für unsere Mitarbeitenden und die Sicherstellung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
 
Seit 2013 hat jedes Kind, welches das erste Lebensjahr vollendet hat, einen Anspruch auf einen Platz in der Kindertagesbetreuung.
 
Für Kinder, die das dritte Lebensjahr noch nicht vollendet haben, ist die Kindertagespflege dabei ein gleichrangiges Betreuungsangebot zur Kita.
 
Eine Betreuung in der Kindertagespflege kann nur stattfinden, wenn die Räumlichkeiten hierfür geeignet sind. Die Entscheidung über die Eignung der Räumlichkeiten obliegt hierbei dem Fachbereich Kindertagespflege.
 
Gerne würden wir Sie als neue Kollegin/neuen Kollegen begrüßen. Welche Tätigkeiten Sie im Einzelnen erwarten, entnehmen Sie bitte der nachfolgenden Erläuterung.

Ihre Aufgaben:

  • Beurteilung von Immobilien im Rahmen von Bauplänen und Besichtigungsterminen, insbesondere in Bezug auf Brandschutz, Vorgaben der Unfallkasse, Vorgaben zur Lebensmittelhygiene, Vorgaben des Gesundheitsamtes, die Wohnraumschutzsatzung und kindgerechte Räumlichkeiten

  • Beratung und Verhandlung von/mit Architekten, Bauherren, Kindertagespflegepersonen hinsichtlich der bestehende Vorgaben und erforderlichen Maßnahmen zur Umsetzung

  • Klärung von Grundsatzfragen und Verfahrensabläufen

  • Fertigung von Stellungsnahmen für das Rechtsamt und Begleitung zu Gerichtsterminen

  • Abstimmung mit Fachberatungen der Freien Träger und sachgebietsintern in Bezug auf Immobilien

  • sonstige Aufgaben, wie zum Beispiel Unterstützung der Jugendhilfeplanung bei der Bedarfsplanung, Statistiken, Mitwirkung bei Sonderaufgaben und konzeptionellen Weiterentwicklungen.

Ihr Profil:

  • Verwaltungsfachwirt*in oder Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes

  • wünschenswert sind ein breites fachliches und technisches Wissen sowie Erfahrungen in baurechtlichen Fragestellungen beziehungsweise die Bereitschaft, sich diese, insbesondere in Bezug auf die Voraussetzungen und die geltenden gesetzlichen Regelungen in der Kindertagespflege, kurzfristig anzueignen

  • ausgeprägte Fähigkeit zur Erfassung komplexer Zusammenhänge sowie eine selbständige und lösungsorientierte Arbeitsweise

  • Flexibilität, Einsatzbereitschaft und Teamfähigkeit, Nachweis der Masernimmunität sowie hohe Resilienz

  • Dienstleistungsorientierung, Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungskompetenz

  • Kenntnisse im Umgang mit der eingesetzten Standardsoftware (Office-Produkte, Lotus Notes) sowie Softwarekenntnisse in SAP und Sopart-KID beziehungsweise die Bereitschaft, sich diese anzueignen sowie die Eignung zur Wahrnehmung von Außenterminen.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich.
 
Wir leben Vielfalt –
Wir bekennen uns ausdrücklich zu Vielfalt in unserem Arbeitsumfeld und freuen uns über die Bewerbungen aller Talente – unabhängig von Alter, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, ethnischer, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, sexueller Orientierung und Identität. Deshalb hat die Landeshauptstadt Düsseldorf die Charta der Vielfalt unterzeichnet: www.charta-der-vielfalt.de.
Wir freuen uns über Bewerbungen von Frauen und bevorzugen Frauen nach Maßgabe des LGG NRW in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sowie gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 
Weiterentwicklungsmöglichkeiten sind bei persönlicher und fachlicher Eignung nicht ausgeschlossen.

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 25. Juli 2024  über den Button „Stell dich vor!“.

Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 51/02/49/24/01.

 
Ansprechpartner/in:
Kai Johannlükens,
Telefon 0211 89-23875,
Moskauer Straße 25, Zimmer 3.41.