Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Sachbearbeitung Ingenieurvermessung und Building Information Modeling (BIM)

scheme image

EG 11 TVöD
für das Vermessungs- und Katasteramt
 
Das Vermessungs- und Katasteramt mit seinen fünf Abteilungen fungiert als verwaltungsinterner und externer Dienstleister mit einem umfangreichen Aufgabenportfolio, insbesondere in den Bereichen (hoheitliches) Vermessungswesen, Geoinformation, Bodenordnung, Wertermittlung und Liegenschaftskataster.
 
Im Zuge der Digitalisierungsoffensive von Verwaltungsprozessen in der Landeshauptstadt Düsseldorf ist es auch im Baubereich erforderlich sich den Herausforderungen der Digitalisierung zu stellen. Die BIM-Methode eröffnet die Möglichkeit, schrittweise die Aufgaben Planen, Bauen und Betreiben der städtischen Infrastruktureinrichtungen ganzheitlich, effizient und zukunftsfähig in den Fachbereichen Straßen-, Tunnel-, U-Bahn- und Brückenbau, Anlagen der Abwasserbeseitigung, Wasserbau und Hochbau digital sicherzustellen.

Ihre Aufgaben u.a.:

  • Extrahieren von Geometrien mit ihren Attributen aus Punktwolken
  • Begleitung und Unterstützung von BIM-Prozessen bis zum Produkt
  • Umsetzung der festgelegten Standards wie zum Beispiel AIA, Bauteilkataloge oder Anwendungsfälle
  • Durchführung von Qualitätsmanagement während der BIM-Prozesse.

Ihr Profil:

  • Bachelor of Engineering der Fachrichtungen Architektur, Bauingenieurwesen oder Vermessungswesen
  • Kenntnisse und Erfahrungen bei der Anwendung und Einführung der BIM-Technologie beziehungsweise die Bereitschaft sich diese kurzfristig anzueignen
  • Erfahrungen im Bereich der Punktwolkenverarbeitung und gute Fachkenntnisse bezüglich der eingesetzten Softwareprodukte und CAD-Systeme (AutoCAD/ AutoCAD Civil 3D/ Revit) beziehungsweise die Bereitschaft sich diese kurzfristig anzueignen
  • persönliches Engagement
  • Zuverlässigkeit

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
 
Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt.
Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 
Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 17. Januar 2022 über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 62/02/03/21/01.
 
Ansprechpartnerin:
Vera Arsov,
Telefon (0211) 89-21478,
Moskauer Straße 27, Zimmer 5.14.