Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Sachbearbeitung Kosten- und Leistungsrechnung,

scheme image


EG 10 TVöD BesGr A11 LBesO
für das Garten-, Friedhofs- und Forstamt

Das Garten-, Friedhofs- und Forstamt der Landeshauptstadt Düsseldorf unterhält mit derzeit rund 570 Mitarbeitenden die städtischen Grün- und Freiflächen sowie Friedhofs- und Forstflächen. Die Verwaltungsabteilung ist für die Belange aller Mitarbeitenden des Gartenamtes verantwortlich und Schnittstelle zwischen den Fachbereichen und der Amtsleitung sowie anderen Ämtern.
 

Ihre Aufgaben unter anderem:

  • Pflege, Auswertung und Analyse der Kosten- und Leistungsrechnung

  • Erstellung und Weiterentwicklung des internen Controlling- und Berichtswesens, einschließlich Abweichungsanalysen und Aufbereitung der steuerungsrelevanten Informationen für die Führungsebenen des Garten-, Friedhofs und Forstamtes sowie des amtsinternen Tertialcontrollings

  • Beratung und Unterstützung der Amtsleitung und der Fachabteilungen sowie bei Projekten in betriebswirtschaftlichen Fragestellungen

  • Mitarbeit im haushaltsrechtlichen Jahresabschluss.

Ihr Profil:

  • Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes, Verwaltungsfachwirtin oder Verwaltungsfachwirt oder Bachelor-Abschluss mit betriebswirtschaftlichem Schwerpunkt

  • fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse, insbesondere in der Kosten- und Leistungsrechnung sowie im Controlling / Berichtswesen

  • Kenntnisse des Neuen Kommunalen Finanzmanagements beziehungsweise die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen

  • anwendungssichere Nutzung der Finanzsoftware SAP, der Standard-Software sowie Crystal Reports bzw. die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen

  • Fähigkeit zu konzeptionellem, lösungsorientiertem und vernetztem Denken

  • Verantwortungs- und Leistungsfähigkeit auch in besonderen Stresssituationen

  • Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit sowie Teamfähigkeit und Selbstständigkeit.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt befristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich.
 
Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Als moderne Landeshauptstadt setzen wir auf qualifizierte Bewerbende, um gegenwärtig und in Zukunft einen ausgewogenen Anteil von Frauen und Männern in unserer Verwaltung sicherzustellen. Wir wollen weibliche und männliche Fachkräfte gleichermaßen ansprechen und ermutigen sich zu bewerben.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 
 
Die Einstellung erfolgt befristet für die Dauer des Mutterschutzes der derzeitigen Stelleninhaberin. Sofern im Anschluss Elternzeit in Anspruch genommen wird, ist bei persönlicher und fachlicher Eignung eine unbefristete Weiterbeschäftigung nicht ausgeschlossen.
 
Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 7. Oktober 2021 über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 68/01/02/21/01.
 
Ansprechpartnerin:
Christiane Lindhorst,
Telefon 0211 89-95840,
Moskauer Straße 27,
Zimmer 5.09.