Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Sachbearbeitung Ordnungsbehördliche Aufgaben

scheme image

EG 9a TVöD oder BesGr A 8 LBesO
für das Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz
 
Das Institut für Verbraucherschutz und Veterinärwesen nimmt ordnungsbehördliche Aufgaben unter anderem im Bereich des Tierschutzes, der Tiergesundheit und der Lebensmittelüberwachung wahr. Dabei werden Tiere im Tierheim untergebracht, müssen Verwarngelder erhoben sowie Anfragen von Bürger*innen beantwortet werden. Sie arbeiten in einem Team von 11 Kolleg*innen.
 
Die Stelle ist mit der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzten.

Ihre Aufgaben:

  • Erfassung, Freigabe sowie Prüfung der Verwahrdauer der im Tierheim untergebrachten Tiere 

  • Abrechnung der Tierverwahrkosten mit dem Tierheim Düsseldorf

  • Forderung von Verwarngeldern

  • Bearbeitung von Anfragen nach dem Verbraucherinformationsgesetz.

 
 

Ihr Profil:

  • Verwaltungsfachangestellte*r oder Verwaltungswirt*in

  • sorgfältige, strukturierte Arbeitsweise mit gutem Zahlenverständnis und hoher Analysefähigkeit

  • Initiative, Einsatzbereitschaft, gute Selbstorganisation sowie die Fähigkeit, Arbeitsabläufe zu optimieren und Teamfähigkeit

  • sehr gute MS-Office Kenntnisse insbesondere mit MS Excel werden vorausgesetzt

  • sicheres und verbindliches Auftreten mit guter mündlicher und schriftlicher Ausdrucksfähigkeit

  • Kenntnisse im Ordnungsrecht sind von Vorteil.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich.
 
Wir leben Vielfalt –
Wir bekennen uns ausdrücklich zu Vielfalt in unserem Arbeitsumfeld und freuen uns über die Bewerbungen aller Talente – unabhängig von Alter, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, ethnischer, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, sexueller Orientierung und Identität. Deshalb hat die Landeshauptstadt Düsseldorf die Charta der Vielfalt unterzeichnet: www.charta-der-vielfalt.de.
Wir freuen uns über Bewerbungen von Frauen und bevorzugen Frauen nach Maßgabe des LGG NRW in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sowie gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht.

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 03.02.2023 über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 19/06/03/22/01.
 
Ansprechpartner/in:
Celina Fischer,
Telefon (0211) 89-92218,

Moskauer Straße 27, Zimmer 5.11.