Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Sachbearbeitung Personalrecht

scheme image

BesGr A 12 LBesO bzw. EG 11 TVöD
für das Hauptamt – Amt für Personal, Organisation und IT
 
Die Abteilung „Fachübergreifende Personalthemen, Steuerung“ des Hauptamtes nimmt neben klassischen Querschnittsaufgaben auch fachübergreifende, gesamtstädtische Aufgaben des Personalmanagements wahr. Das Sachgebiet 10/13 verantwortet innerhalb der Abteilung die Kompetenzbereiche Personalrecht, konzeptionell-strategische Personalentwicklung und Personalpolitik. Im Rahmen des gesamtstädtischen Personalmanagements werden hier zukunftsfähige, nachhaltige und verwaltungsweit gültige Handlungsansätze und Konzepte entwickelt.
 

Ihre Aufgaben u. a.:

  • Prüfung und Auswertung personalrechtlicher Fragestellungen, Sachverhalte und Entwicklungen mit den Schwerpunkten Landespersonalvertretungsgesetz Nordrhein-Westfalen sowie Dienstrecht

  • Ausarbeitung von übergreifenden Handlungsempfehlungen und Entwicklung von verwaltungsweit gültigen Konzepten zur Sicherstellung einer einheitlichen Rechtsanwendung im Bereich des Personalrechts

  • Aufbereitung gesamtstädtischer personalrechtlicher Informationen zu gesetzlichen Änderungen, aktueller Rechtsprechung und ähnlichem für Veröffentlichungen im Intranet

  • Beratung und Unterstützung der Fachabteilungen im Hauptamt sowie der städtischen Fachbereiche

  • Mitarbeit in amtsinternen und ämterübergreifenden Projekt- und Arbeitsgruppen sowie amts- beziehungsweise verwaltungsübergreifender Austausch und Zusammenarbeit zu personalrechtlichen Fragestellungen (Fachämter, Rechtsamt, interkommunale Arbeitskreise)

  • Fertigung von Stellungnahmen und Vorlagen für verschiedene in- und externe Gremien.

 
 

Ihr Profil:

  • Personen mit der Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes oder Verwaltungsfachwirt*in

  • sehr sorgfältige und strukturierte Arbeitsweise sowie hohes Maß an analytischem, vernetztem und strategischem Denkvermögen

  • Kommunikationsfähigkeit, Verhandlungsgeschick sowie eine überzeugende und prägnante schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit

  • Belastbarkeit überdurchschnittliche Einsatz- und Verantwortungsbereitschaft sowie Team- und Kooperationsfähigkeit

  • lösungsorientiertes Denken und Handeln unter Beachtung gesamtstädtischer Interessen, Flexibilität sowie die Bereitschaft, sich in neue Themengebiete kurzfristig und selbstständig einzuarbeiten

  • Fachwissen im Themenbereich Personalrecht beziehungsweise die Bereitschaft, sich entsprechende Kenntnisse anzueignen.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich.
 
Wir leben Vielfalt –
Wir bekennen uns ausdrücklich zu Vielfalt in unserem Arbeitsumfeld und freuen uns über die Bewerbungen aller Talente – unabhängig von Alter, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, ethnischer, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, sexueller Orientierung und Identität. Deshalb hat die Landeshauptstadt Düsseldorf die Charta der Vielfalt unterzeichnet: www.charta-der-vielfalt.de.
Wir freuen uns über Bewerbungen von Frauen und bevorzugen Frauen nach Maßgabe des LGG NRW in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sowie gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 02.09.2022 über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 10/01/05/22/01.
 
Ansprechpartner/in:
Tina Meyer-Breitgraf,
Telefon (0211) 89-21135,

Moskauer Straße 27,
Zimmer 5.11.