Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Sachbearbeitung Tunnelingenieur*in

  • Düsseldorf
scheme image

EG 12 TVöD
für das Amt für Brücken-, Tunnel- und Stadtbahnbau
 
Das Amt für Brücken-, Tunnel- und Stadtbahnbau der Landeshauptstadt Düsseldorf ist mit zurzeit circa 70 Stellen unter anderem verantwortlich für die Planung, den Neubau und die Unterhaltung von aktuell rund 9 km innerstädtischen Straßentunneln einschließlich der komplexen Betriebstechnik.
Insgesamt umfasst das in der Baulast des Amtes befindliche Portfolio rund 550 Ingenieurbauwerke. Neben den bereits genannten 9 km innerstädtischer Straßentunnelröhren sind die berühmte Düsseldorfer Brückenfamilie über den Rhein und rund 350 weitere Brückenbauwerke zu nennen. Rund 100 Stütz- und Lärmschutzwände mit einer Gesamtlänge von 12 km, 85 Verkehrszeichenbrücken und eine Vielzahl sonstiger Ingenieurbauwerken vervollständigen die überaus abwechslungsreiche Bandbreite der zu betreuenden Ingenieurbauwerke.
Ergänzt wird der Bauwerksbestand durch rund 15 km Stadtbahnbauwerke mit 18 teilweise sehr komplexen U-Bahnhöfen.
 
 

Ihre Aufgaben:

  • Unterhaltung und Ertüchtigung der betriebstechnischen Anlagen von innerstädtischen Straßentunneln

  • strategische Dringlichkeitsbewertung von Maßnahmen im Zuge der Bauwerksertüchtigungen unter Berücksichtigung der Verkehrssicherungspflicht

  • Erstellung von Ausschreibungen, Beauftragungen und Betreuungen von Planungsleistungen und baubegleitender Ingenieurverträge nach HOAI für Ingenieurbauwerke

  • Bauleitung und Abrechnung von Unterhaltungs- und Ertüchtigungsmaßnahmen

  • Projektcontrolling im Hinblick auf Kosten, Leistung und Termine.

 
 

Ihr Profil:

  • Bachelor of Engineering oder Science, FR Elektrotechnik (Elektrische Energietechnik oder Automatisierungstechnik) oder vergleichbarer Studienabschluss

  • langjährige Berufserfahrung im Bereich der Unterhaltung von elektrotechnischen Anlagen

  • Kenntnisse VDE 0100, VDE 0105 Teil 100. Kenntnisse RABT 2006 sowie EABT 80/100 wünschenswert

  • gute Kenntnisse im Vergabewesen oder die Bereitschaft sich diese im Zuge von Weiterbildungen anzueignen

  • analytisches Denkvermögen, wirtschaftliches sowie konzeptionelles Denken und Handeln; Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Flexibilität

  • uneingeschränkte Fahrerlaubnis der Klasse 3 oder EU-Norm B ist erwünscht.

Was Sie Sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
 
Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt.
Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 
Für Berufsanfänger gilt: Voraussetzung für die Eingruppierung in die EG 12 ist eine mindestens dreijährige Berufserfahrung. Eine Eingruppierung kann daher bis zum Erreichen dieser Voraussetzung gegebenenfalls eine Entgeltgruppe niedriger erfolgen.
 
Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 01. September 2022 über den Button „Jetzt bewerben“.
Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 69/04/06/22/01.

 
Ansprechpartnerin:
Anja Grebe,
Telefon (0211) 89-95846,
Moskauer Straße 27,
Zimmer 5.12.