Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Sachbearbeitung Vergabe

scheme image

BesGr A 11 LBesO bzw. EG 10 TVöD
für den Stadtentwässerungsbetrieb, Abteilung Betrieb und Unterhaltung Waserbau
 
Der Stadtentwässerungsbetrieb Düsseldorf (SEBD) ist mit seinen rund 500 Mitarbeiter*innen im Rahmen der Abwasserbeseitigungspflicht der Stadt Düsseldorf u.a. für die Betriebsfähigkeit der zwei Großklärwerke und ein über 1.550 km langes Kanalnetz mit 150 Pumpstationen und weiteren Einrichtungen verantwortlich.
 

Ihre Aufgaben u.a.:

  • rechtssichere, formale Abwicklung von Vergaben mit Unterstützung elektronischer Vergabesysteme für Vergabeverfahren nach VGV, VOB und UVgO
  • Beratung, Unterstützung und Begleitung der Fachbereiche des Stadtentwässerungsbetriebes in allen Phasen der Vergabeprozesse
  • Koordination bei der Erstellung von Leistungsverzeichnissen und Vergabeunterlagen
  • Pflege der betriebsinternen Informationsplattformen.

Ihr Profil:

  • Verwaltungsfachwirt*in beziehungsweise Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des Allgemeinen Verwaltungsdienstes
  • sehr gute Kenntnisse des Vergaberechts beziehungsweise die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen und effizient in die Thematik einzuarbeiten
  • engagierte und aufgeschlossene Persönlichkeit mit einem sicheren und verbindlichen Auftreten, verbunden mit gutem Urteilsvermögen, Zuverlässigkeit und Verhandlungsgeschick
  • gewissenhafte, selbstständige und wirtschaftlichkeitsorientierte Arbeitsweise,
  • Kenntnisse im Umgang mit den gängigen IT-Software (MS-Office, Lotus Notes); darüber hinaus Erfahrung mit SAP, der Einkaufsplattform Systhemis-Market und des Vergabesystems Vergabemanager, wären von Vorteil
  • gute Ausdrucksfähigkeit sowie grammatikalischer beziehungsweise orthografischer Sicherheit.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich.
 
Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Als moderne Landeshauptstadt setzen wir auf qualifizierte Bewerber*innen, um gegenwärtig und in Zukunft einen ausgewogenen Anteil von Frauen und Männern in unserer Verwaltung sicherzustellen. Wir wollen weibliche und männliche Fachkräfte gleichermaßen ansprechen und ermutigen sich zu bewerben.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 
Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 10. Dezember 2021  über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 67/24/09/21/01.
 
Ansprechpartnerin:
Annette Buse,
Telefon (0211) 89-21134,
Moskauer Straße 27, Zimmer 5.09.