Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Sachbearbeitung Wirtschaftliche Erziehungshilfe

scheme image

BesGr A 10 LBesO beziehungsweise EG 9c TVöD
für das Jugendamt
 
Das zentral am Hauptbahnhof Düsseldorf gelegene Sachgebiet Wirtschaftliche Erziehungshilfe mit derzeit 36 Mitarbeiter*innen sucht Verstärkung. Der Einsatz erfolgt im Bereich der stationären Hilfen oder im Bereich der Hilfen für unbegleitete minderjährige Ausländer*innen.

Ihre Aufgaben:

  • Gewährung von Hilfen zur Erziehung für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige nach § 27 in Verbindung mit §§ 32-35 a Sozialgesetzbuch (SGB) VIII sowie Hilfen nach § 19 und § 20 SGB VIII, einschließlich Zahlungsabwicklung
  • Berechnung der Kostenbeteiligung der Eltern/-teile sowie Geltendmachung von Ansprüchen gegenüber Dritten, wie Agenturen für Arbeit, Familienkassen, Rententrägern et cetera
  • Verfolgung von Kostenerstattungsansprüchen gegen andere örtliche und überörtliche Träger*innen
  • Beratung der Bezirkssozialdienste und anderer Fachgruppen in Fragen der
  • wirtschaftlichen Jugendhilfe
  • Vorbereitung von Stellungnahmen für Klagen vor den Verwaltungsgerichten.

Ihr Profil:

  • Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes, Verwaltungsfachwirt*in oder Jurist*in mit abgeschlossenem 1. Staatsexamen
  • Einsatzbereitschaft und ein hohes Maß an Belastbarkeit
  • Teamfähigkeit, Initiative und Kooperationsbereitschaft und Sensibilität im Umgang mit unterschiedlichen Personengruppen
  • sicheres Auftreten und Verhandlungsgeschick sowie gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • Rechtskenntnisse im Bereich des SGB, insbesondere des SGB I, VIII, X beziehungsweise die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen
  • grundlegende Kenntnisse im Bereich Microsoft Office sowie Kenntnisse der Fachsoftware Logo Data und SAP, beziehungsweise die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Es ist eine Stelle in Vollzeit und eine Stelle vorerst befristet bis zum 31.12.2022 mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 20 Stunden zu besetzen. Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich.
 
Wir leben Vielfalt –
Wir bekennen uns ausdrücklich zu Vielfalt in unserem Arbeitsumfeld und freuen uns über die Bewerbungen aller Talente – unabhängig von Alter, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, ethnischer, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, sexueller Orientierung und Identität. Deshalb hat die Landeshauptstadt Düsseldorf die Charta der Vielfalt unterzeichnet: www.charta-der-vielfalt.de.
Wir freuen uns über Bewerbungen von Frauen und bevorzugen Frauen nach Maßgabe des LGG NRW in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sowie gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht.

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 29.09.2022 über den Button „Jetzt bewerben“.
 
Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 51/01/21/22/01.
 
Ansprechpartner:
Patrick Völker,
Telefon (0211) 89-98271,
Moskauer Straße 27, Zimmer 5.07.