Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Sachbearbeitung Wissensmanagement

scheme image

BesGr A 10  LBesO bzw. EG 9c TVöD
für den Stadtentwässerungsbetrieb, Abteilung „Zentrale Angelegenheiten“
 
Der Fachbereich „Zentrale Angelegenheiten“ ist mit über 20 Mitarbeitenden sowohl zentrales wie auch steuerndes Bindeglied zwischen der Betriebsleitung, den überwiegend technisch orientierten Fachbereichen sowie der Personalvertretung. Innerhalb der nächsten 10 Jahre werden aufgrund der vorhandenen Altersstruktur mehr als 150 Beschäftigte des Stadtentwässerungsbetriebes – nahezu ein Drittel der Belegschaft -  in den Ruhestand treten, deren Fachwissen es für die zukünftige Generation zu sichern und weiterzugeben gilt.
 
Die Stelle ist mit der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit von zurzeit 19,5 Stunden zu besetzen.
 

Ihre Aufgaben unter anderem:

  • Erstellung, Evaluation und Fortschreibung eines Konzeptes für ein strukturiertes Wissensmanagement beim Stadtentwässerungsbetrieb
  • Erhebung, Beschreibung und Fortentwicklung aller Prozesse zur Erfassung, Sicherung und Weitergabe sowohl des vorhandenen Fachwissens als auch des organisatorischen Unternehmenswissens
  • Planung und Durchführung strukturierter Transfers von impliziertem persönlichen Wissen im Einzelfall
  • Mitarbeit bei der turnusmäßen Aktualisierung des Altersstrukturberichtes unter Berücksichtigung konkreter Austrittszeitpunkte und strategischer Schlüsselfunktionen
  • Beratung und Unterstützung der Betriebsleitung bei der Entwicklung strategischer Ziele im Hinblick auf transferwürdiges Fach- und Unternehmenswissen
  • Schulung weiterer Mitarbeitenden des Stadtentwässerungsbetriebes als prozessbegleitende Beschäftigte für den Wissenstransfer.

Ihr Profil:

  • Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes oder Verwaltungsfachwirtin oder Verwaltungsfachwirt
  • hohe soziale und methodische Kompetenz sowie eine strukturierte Arbeitsweise
  • sehr gute Auffassungsgabe zur Erfassung und zum Verständnis von technischen Verfahrensabläufen
  • sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit in verschiedensten technischen und kaufmännischen Fachgebieten
  • hohes Maß an Engagement und Flexibilität.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich.
 
Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Als moderne Landeshauptstadt setzen wir auf qualifizierte Bewerbende, um gegenwärtig und in Zukunft einen ausgewogenen Anteil von Frauen und Männern in unserer Verwaltung sicherzustellen. Wir wollen weibliche und männliche Fachkräfte gleichermaßen ansprechen und ermutigen sich zu bewerben.
 
Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 30.09.2021 über den Button „Jetzt bewerben“.
Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 67/00/02/21/01.

 
Ansprechpartnerin:
Annette Buse,
Telefon 0211 89-21134,
Moskauer Straße 27, Zimmer 5.09.