Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Sachbearbeitung Zuwendungen und Grundstücksangelegenheiten

  • Düsseldorf
scheme image

BesGr. A 11 LBesO beziehungsweise EG 10 TVöD
für das Amt für Brücken-, Tunnel- und Stadtbahnbau
 
Im neu geschaffenen Amt für Brücken-, Tunnel- und Stadtbahnbau kümmern sich zurzeit rund 80 Beschäftigte um 4 Rheinbrücken, 14 Kilometer U-Bahn, 3 große innerstädtische Straßentunnel und ca. 600 Ingenieurbauwerke. Damit verbunden sind die Aufgaben Planung, Bau und Unterhaltung von Brücken-und Tunnelbauwerken sowie der Stadtbahnbau.
 
Die Abteilung Zentrale Dienste kümmert sich unter anderem um alle Haushalts- und Zuwendungsangelegenheiten des Amtes.

Ihre Aufgaben

  • Beantragung von Fördermitteln nach Förderrichtlinien des Landes oder des Bundes beziehungsweise aus Sonderförderprogrammen für Maßnahmen des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV)

  • externe und interne Koordination der Förderprojekte

  • finanzielle Abwicklung der Zuwendungsmaßnahmen (zum Beispiel Mittelabrufe und Schlussverwendungsnachweise)

  • Beratung der Fachbereiche in Zuwendungsangelegenheiten

  • Vorbereitung von Flächenankäufen für Stadtbahn-, Brücken- oder Tunnelmaßnahmen.

Ihr Profil

  • Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes oder Verwaltungsfachwirt*in oder ein abgeschlossenes Studium im Bereich Bachelor of Laws oder Business Administration mit Schwerpunkt (Wirtschafts-)Recht oder ein vergleichbarer Studienabschluss mit rechtswissenschaftlichen Inhalten.

 
Ihr Profil über diese Qualifikation hinaus:

  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, Organisations- und Verhandlungsgeschick verbunden mit Durchsetzungskraft und Entscheidungsvermögen

  • hohes Maß an Selbständigkeit, Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein sowie Dienstleistungs- und Serviceorientierung

  • idealerweise Arbeitserfahrungen in der öffentlichen Verwaltung sowie bei der Abwicklung oder Beantragung von Zuwendungen

  • konzeptionelles und innovatives Denkvermögen sowie gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit

  • umfassende Kenntnisse der eingesetzten Finanzsoftware SAP und der Software für Grundstücksangelegenheiten GeoMedia Smart Client beziehungsweise die Bereitschaft und Befähigung sich diese kurzfristig anzueignen

  • vertiefte Kenntnisse der MS-Office-Anwendungen.

 
Das bieten wir Ihnen als Fachamt:

  • spannende Projekte mit verantwortungsvollen Aufgaben

  • Arbeiten in einem engagierten Team in angenehmer Atmosphäre

  • gute Einarbeitung in die Fachaufgaben und die Verwaltung allgemein

  • fairen und konstruktiven Umgang miteinander.

 
Weitere Vorzüge der Stadtverwaltung Düsseldorf:

  • sichere, unbefristete Anstellung bei einem attraktiven Arbeitgeber

  • 30 Tage Jahresurlaub

  • individuelle Weiterbildungs- und Fortbildungsmöglichkeiten

  • mobiles Arbeiten sowie flexible/ gleitende Arbeitszeiten

  • Jahressonderzahlungen

  • vermögenswirksame Leistungen

  • regelmäßige Tariferhöhungen

  • Die Möglichkeit zur Einrichtung eines Arbeitszeitsparbuchs (für die Betreuung von Kindern unter 14 Jahren und betreuungsbedürftigen Familienangehörigen)

  • eine attraktive betriebliche Altersversorgung

  • stadtinterne Sportangebote in vielen Sportarten durch die Betriebssportgemeinschaft (BSG)

  • die Möglichkeit zum „Jobrad-Leasing“.

Was Sie sonst noch wissen sollten

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich.
 
Wir leben Vielfalt –
Wir bekennen uns ausdrücklich zu Vielfalt in unserem Arbeitsumfeld und freuen uns über die Bewerbungen aller Talente – unabhängig von Alter, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, ethnischer, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, sexueller Orientierung und Identität. Deshalb hat die Landeshauptstadt Düsseldorf die Charta der Vielfalt unterzeichnet: www.charta-der-vielfalt.de.
Wir freuen uns über Bewerbungen von Frauen und bevorzugen Frauen nach Maßgabe des LGG NRW in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sowie gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungsfrist und Kontakt

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 01. August 2024 über den Button „Stell dich vor!“

Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 69/01/03/24/01.

 
Ansprechpartnerin:
Nadine Schlömer,
Telefon 0211 89-24038,

Moskauer Straße 25, Zimmer 3.43.