Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Sachgebietsleitung “Bau und Betrieb verkehrstechnischer Anlagen”

  • Düsseldorf
scheme image

EG 14 TVöD
für das Amt für Verkehrsmanagement, Abteilung Verkehrstechnik
 
Das Amt für Verkehrsmanagement mit zurzeit circa 300 Beschäftigen und einem Umsatzvolumen von jährlich 120 Mio. Euro ist unter anderem verantwortlich für den Bau und Betrieb von Verkehrsanlagen. Dem Sachgebiet "Bau und Betrieb verkehrstechnischer Anlagen" ist innerhalb der Abteilung Verkehrstechnik die Verantwortung für den Bau und Betrieb der rund 600 städtischen Lichtsignalanlagen, der Linientechnik, sowie der Straßenmarkierung zugewiesen.
 

Ihre Aufgaben u. a.:

  • Leitung des Sachgebietes mit zur Zeit 9 Beschäftigten
  • verwaltungsmäßige Vorbereitung und Abwicklung der Baumaßnahmen bis zur Abrechnung und Dokumentation
  • Koordinierung der Bauaufträge in den Bereichen Verkehrstechnische Anlagen, Linientechnik und Markierung
  • technische Prüfung und Abnahme von Anlagen
  • konzeptionelle Weiterentwicklung der eingesetzten Technik sowie Abstimmungen mit anderen Fachabteilungen und mit Dritten
  • verkehrstechnischer Bereitschaftsdienst.

Ihr Profil:

  • Master of Engineering Fachrichtung Bauingenieurwesen, Elektrotechnik, Verkehrssystemtechnik oder vergleichbare Qualifikation
  • Führungskompetenz / Führungsfähigkeit
  • langjährige und fachspezifische Berufserfahrung mit Personalverantwortung
  • vertiefte Kenntnisse in der Straßenverkehrstechnik sowie fundierte IT-Kenntnisse in Standardbürosoftware sowie AVA
  • Flexibilität, Belastbarkeit, Team- und Entscheidungsfähigkeit sowie sicheres und gewandtes Auftreten, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
  • Besitz der uneingeschränkten Fahrerlaubnis der Klasse 3 bzw. EU-Norm B.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
 
Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.
 
Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 02. September 2021 über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 66/06/05/21/01.
 
Ansprechpartnerin:
Anja Grebe,
Telefon (0211) 89-95846,
Moskauer Straße 27, Zimmer 5.12.