Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Sozialarbeiter*in Nachgehende Hilfe

scheme image

EG S12 TVöD
für das Amt für Migration und Integration
 
Der Sozialdienst in den Unterkünften richtet sich an alle kommunal untergebrachten obdachlosen Menschen, die Unterstützung bei dem Übergang aus einer Notunterkunft in eine Wohnung benötigen. Bestandteil der Beratung sind Hilfen zur nachhaltigen Sicherung von Menschen in Unterkünften außerhalb von Sammelunterkünften (Probewohnungen).
 

Ihre Aufgaben:

  • Durchführung des Aufnahmeverfahrens (Probewohnen), Fallübernahme bei Anmietung einer Wohnung, Abschluss einer Vereinbarung zur Nachgehenden Hilfe, Überleitung in das Mietverhältnis sowie gegebenenfalls Veranlassung und Durchführung von Rückverlegungen in eine Sammelunterkunft und die damit verbundene Vorbereitung von Ordnungsverfügungen

  • Anleitung und Unterstützung in lebenspraktischen Fähigkeiten, unter anderem Umzugsmanagement, Beratung und Hilfe bei der Einrichtung der Wohnung sowie Unterstützung bei der selbständigen Haushaltsführung

  • wirtschaftliche Beratung, unter anderem Vorprüfung der Schuldensituation, Realisierung von Leistungsansprüchen und Mithilfe bei der Bearbeitung von Nutzungsentschädigungsrückständen

  • Unterstützung bei der Sicherstellung mietvertraglichen Verhaltens, Kontrolle und Anhalten zur regelmäßigen Miet- beziehungsweise Nutzungsentschädigungszahlung, zur Einhaltung der Hausordnung sowie zum mietvertraglichen Umgang mit dem Mietgut, Hilfestellung zur Integration in das Wohnumfeld und Förderung sozialer Kompetenzen

  • Unterstützung bei persönlichen Problemlagen, unter anderem Beratung in Fragen der Gesundheit, Ernährung, Hygiene, Arbeit und sozialer Teilhabe

  • Vermittlung in Fachhilfen (zum Beispiel ambulante Hilfen nach § 67 Sozialgesetzbuch (SGB) XII, Jugendamt, Schuldnerberatung), Begleitung zu den genannten Institutionen und Diensten, Krisenintervention sowie fallorientierte Kontaktaufnahme und Kommunikation mit anderen Ämtern, Fachdiensten und Institutionen.

Ihr Profil:

  • Bachelor of Arts Soziale Arbeit oder eine vergleichbare Qualifikation

  • Kontaktfreudigkeit sowie Fähigkeit und Bereitschaft zum reflektierten Umgang mit obdachlosen Menschen in einer besonders schwierigen Lebenslage

  • ausgeprägte Beratungskompetenz und Empathie sowie interkulturelle Kompetenz

  • Fremdsprachenkenntnisse sind erwünscht

  • Verantwortungs- und Leistungsbereitschaft sowie ein hohes Maß an Belastbarkeit

  • Kenntnisse in den einschlägigen Gesetzen beziehungsweise die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
 
Wir leben Vielfalt –
Wir bekennen uns ausdrücklich zu Vielfalt in unserem Arbeitsumfeld und freuen uns über die Bewerbungen aller Talente – unabhängig von Alter, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, ethnischer, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, sexueller Orientierung und Identität. Deshalb hat die Landeshauptstadt Düsseldorf die Charta der Vielfalt unterzeichnet: www.charta-der-vielfalt.de.
Wir freuen uns über Bewerbungen von Frauen und bevorzugen Frauen nach Maßgabe des LGG NRW in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sowie gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 20.10.2022 über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 54/04/20/22/01.
 
Ansprechpartner/in:
Kristin Borisch,
Telefon (0211) 89-21146,

Moskauer Straße 27, Zimmer 5.17.