Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Stellvertretende Leitung der Außenstelle des Bezirkssozialdienstes im Stadtbezirk 4+5

  • Düsseldorf
scheme image

EG S 15 TVöD
für die Abteilung Kinderschutz und Hilfe zur Erziehung im Jugendamt
 
Der Bezirkssozialdienst ist für die Bürger*innen des Stadtbezirks die erste Anlaufstelle mit dem Ziel der Information, des Clearings, der Vermittlung, der Beratung und Begleitung sowie der Krisenintervention bei psychosozialen, sozialen und materiellen Problemlagen, die Familien, Kinder, Jugendliche und auch alleinstehende Erwachsene betreffen, einschließlich der Finanzverantwortung in der Folge von fachlichen und organisatorischen Entscheidungen im Rahmen der §§ 27 ff Achtes Sozialgesetzbuch (SGB VIII) sowie Stellungnahmen nach § 50 SGB VIII.
 
Die stellvertretende Leitung ist mit 19,5 Stunden freigestellt und mit 19,5 Stunden im Schwerpunkt Eingangsberatung tätig.

Ihre Aufgaben:

  • Vertretung der Leitung bei Abwesenheit sowie Übernahme von durch die Leitung delegierten Aufgaben im Leitungshandeln

  • Einarbeitung neuer Mitarbeiter*innen sowie Beratung aller Mitarbeitenden in der Fallbearbeitung

  • Mitwirkung im Bereitschaftsdienst der Leitungskräfte

  • sozialpädagogische Familienberatung (Information, Beratung und Vermittlung bei Sozial- und Jugendhilfefragen, Kindschaftsrechtsangelegenheiten)

  • Fallführung im Hilfeplanverfahren bei Hilfen zur Erziehung (analysierende, diagnostische, koordinierende und entscheidende Funktionen)

  • Mitwirkung in der sozialräumlichen Arbeit des Bezirkssozialdienstes.

Ihr Profil:

  • Bachelor of Arts Soziale Arbeit beziehungsweise Sozialpädagogik mit staatlicher Anerkennung oder vergleichbare Qualifikation

  • Führungskompetenz und -fähigkeit sowie die Fähigkeit fachlich notwendige Veränderungsprozesse mit einzuleiten und zu gestalten, beziehungsweise die Bereitschaft sich diese Fähigkeit anzueignen

  • sicheres, verbindliches und freundliches Auftreten sowie die Fähigkeit die Außenstelle zu repräsentieren

  • Beratungskompetenz, Flexibilität, Kundenorientierung und Teamfähigkeit, hohe persönliche und soziale Kompetenz, sowie ausgeprägtes Konfliktlösungsverhalten

  • Fähigkeit strukturelle Ursachen von Problemen zu erkennen und mit diesen umzugehen

  • uneingeschränkte Fahrerlaubnis der Klasse 3 oder EU-Norm B ist erwünscht.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
 
Wir leben Vielfalt –
Wir bekennen uns ausdrücklich zu Vielfalt in unserem Arbeitsumfeld und freuen uns über die Bewerbungen aller Talente – unabhängig von Alter, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, ethnischer, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, sexueller Orientierung und Identität. Deshalb hat die Landeshauptstadt Düsseldorf die Charta der Vielfalt unterzeichnet: www.charta-der-vielfalt.de.
Wir freuen uns über Bewerbungen von Frauen und bevorzugen Frauen nach Maßgabe des LGG NRW in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sowie gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 
Weiterentwicklungsmöglichkeiten sind bei persönlicher und fachlicher Eignung nicht ausgeschlossen.

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 20.Oktober 2022 über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 51/07/03/22/01.
 
Ansprechpartner/in:
Anja Grebe,
Telefon (0211) 89-95846,
Moskauer Straße 27, Zimmer 5.12.