Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Techniker/Meister Anliegerbeiträge

  • Düsseldorf
scheme image

EG 9b TVöD
für das Amt für Verkehrsmanagement

Das Amt für Verkehrsmanagement ist mit derzeit rund 340 Beschäftigten eines der größten Ämter der Landeshauptstadt Düsseldorf. Die Abteilung „Zentrale Dienste“ ist unter anderem zuständig für die Abrechnung von Anliegerbeiträgen. Zur Refinanzierung der durch die Gemeinde vorfinanzierten straßenbaulichen Maßnahmen werden Anliegerbeiträge nach §§ 127 ff. BauGB und § 8 KAG gefordert. Voraussetzung für die Beitragserhebung ist die technische Bearbeitung von Rechnungs- und Planunterlagen.

Ihre Aufgaben u.a.:

  • technische Sachbearbeitung für Anliegerbeiträge nach BauGB und KAG

  • Aufwandsermittlung aus Rechnungs- und Planunterlagen und Auswertung von Straßen- und Archivakten

  • Zusammenstellung von Abrechnungsunterlagen für Erschließungsmaßnahmen

  • Bereinigung von Rechnungsunterlagen unter beitragsrechtlichen Aspekten

  • Fertigung von Gutachten zur Entstehungsgeschichte und Zeitpunkt der Erstherstellung von Erschließungsanlagen

  • Feststellung von entstandenem Aufwand nach dem technischen Aufbau oder anhand vergleichbarer Erschließungsanlagen.

Ihr Profil:

  • gute Fachkenntnisse im Bereich Tief- und Straßenbau

  • mehrjährige Erfahrung in der Bauleitung von Straßenausbaumaßnahmen

  • Fachkenntnisse im Anliegerbeitragsrecht oder die Bereitschaft, sich diese Kenntnisse kurzfristig anzueignen

  • selbständiges und verantwortungsvolles Arbeiten, Teamfähigkeit und Belastbarkeit

  • Besitz der uneingeschränkten Fahrerlaubnis der Klasse 3 oder EU-Norm B.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
 
Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 
Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 30.09.2021 über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 66/01/06/21/01.
 
Ansprechpartnerin:
Nicole Ebert,
Telefon (0211) 89-21180,
Moskauer Straße 27,
Zimmer 5.14.